Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Mode der Zukunft?

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Neun Monate Forschung und 2.000 Stunden Druckzeit: So lange brauchte die israelische Studentin Danita Peleg, um ihr finales  Design-Projekt an der Uni zu realisieren.

Die 27-jährige Peleg von dem Shenkar College of Engineering and Design in Israel entschied sich dazu, ihre gesamt Kollektion mit einem 3D-Drucker herzustellen.
Sie wusste fast nichts über diese Technologie, aber sie wollte wissen, ob es möglich ist, komplette Kleidungsstücke her zu stellen.

Diashow So entstanden die gedruckten Kleider

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

Diese Kleider sind aus dem 3D-Drucker!

1 / 11

„Ich wollte mich selbst dazu ehrausfordern, eine gesamte Kollektion daheim an 3D Druckern zu entwickeln,“ erzählt Peleg. „Um ehrlich zu sein wollte ich auch die Freiheit, meine eigenen Textilien zu entwickeln und nicht von den auf dem Markt erhältlichen Stoffen abhängig sein.

AM meisten Zeit verbrachte Peleg mit der Entwicklung des Materials, um die perfekte Textur für die perfekten Kleidungsstücke zu bekommen.
Ihre Kollektion wurde komplett aus Filaflex Filamenten und mit Witbox Heimdruckern erstellt. Unterstützung bekam sie dabei von dem 3D Drucklabor TechFactory Plus und der XLN Community.

Video zum Thema Modekollektion aus dem 3D Drucker
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die Designs für die Kleidungsstücke entstanden komplett am Computer. Das war der einfache Teil. Denn jedes Stück hatte eine ungefähre Druckzeit von 400 Studen. Das sind fast 17 Tage.

Noch ist das reguläre Drucken von Kleidung daheim also noch nicht realistisch. Aber Danita hat mit ihrem Projekt einen ersten Schritt in die Zukunft gewagt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden