Schräge Modetrends 2014

Mom-Jeans, Birkenstocks & Co.

Die schlimmsten Trends des Jahres

Bitte, 2015, lass diese Mode-Trends in der Fashion-Versenkung verschwinden.

2014 war das Jahr des "Modemuts" und der Ironie: Stars, Blogger, Models und Designer setzte auf Humor und schräge Looks. Nachdem zuletzt die Grunge-Styles der 90er ihr modisches Comeback feierten, waren nun wieder die 80er an der Reihe. „Mom Jeans“ waren der Denim-Trend des Jahres. Sie können sich vielleicht erinnern: Karottenschnitt, hoher Bund und heller Waschung - zumeist mit untragbaren Crop Tops kombiniert.

Für alle, die bei Schuhwerk auf Tragekomfort setzen, gab es 2014 ebenfalls Grund zur Freude. Flatforms, Biolatschen und Sneakers in allen Variationen waren zwar angenehm zum Tragen, aber leider weniger schön zum Anschauen.

Hier die schlimmsten Modetrends des Jahres:

Diashow: 2015, bitte verschone uns vor diesen Trends!

Beginnen wir mit den Earcuffs: Diese seltsamen, einseitigen Ohrgeschmeide...

....haben uns heuer mehr Angst bereitet als jede andere Accessoire. Abgesehen vielleicht von ....

....ironischen Rucksäcken an Erwachsenen, oder schlimmer noch....

...dem Comeback des Mini-Rucksacks aus den Neunzigern.

Schauderhaft auch der Granny-Look der It-Girls. Bitte, 2015, verschone uns vor Chiffon-Maxikleidern mit Millefleur-Muster.

Ein weiterer Trend zum Vergessen: Culottes-Hosen.

Kaum zu glauben, dass sich diese auch auf Streetstyle-Blogs durchgesetzt haben. Meist in Kombination mit dem gefürchteten Crop Top.

Mal ganz ehrlich: Wer über 25 kann diese bauchfreien Teile tragen?

Nicht schlecht gewundert haben wir und auch, als uns im Frühjahr das Comeback von "Mom Jeans" blühte. Insbesondere in Hipster-Kreisen erfreut sich diese Denimform großer Beliebtheit.

Hoher Bund, Karottenform und schlimmstenfalls aufgekrempelt.

Jeremy Scott kreierte in diesem Jahr für Moschino jede Menge Looks die sich ebensowenig mit dem Begriff der "Ironie" rechtfertigen lassen. Dennoch hat er sich damit bei Stars und Sternchen durchsetzten können. Hier: Paris Hilton mit dem Barbie-Look von Moschino.

Und hier die Fast Food-Kollektion für Herbst/Winter 2014.

Flatforms - dieser Schuhtrend lehrte uns 2014 das Fürchten.

Hier in Extrem-Form von Stella McCartney.

Im Sommer feierten Birkenstocks ein Mode-Comeback. Leider.

In Kombination mit der Latzhose, dem nächsten Trendteil des Grauens, war der Biolehrer-Look komplett!

Der Berliner Dutt wurde übrigens von dem halben Dutt ersetzt.

Wohl ein "Very Bad Hair"-Day!

Da setzten wir uns fast noch lieber überlange Beanies auf den Kopf!

Oder Pharell Williams überdimensionalen Hut von Vivienne Westwood!