Die perfekte Brille für jede Gesichtsform

Fashion-Ratgeber

Die perfekte Brille für jede Gesichtsform

Wer auf der Suche nach einer neuen Brille ist, hat häufig die Qual der Wahl. Im Idealfall unterstreicht die Brille die Vorzüge des Gesichts und gleicht die Proportionen aus. Um nicht verkleidet zu wirken, sollte die Brille passend zum individuellen Typ ausgewählt werden. Mister Spex-Optikerin Nicola Kahle gibt Tipps, welche Brillen perfekt zu welcher Gesichtsform passen.

Hier können sie die schönsten Formen nachshoppen!

Diashow Diese Brillen passen zu Ihrer Gesichtsform

Bei ovalen Gesichtern sind fast alle Brillentypen möglich

Die Wangenknochen bilden die breiteste Stelle des ovalen Gesichts. Stirn und Kinn sind gleichmäßig schmal und oft sanft abgerundet. Da ovale Gesichter sehr weich und harmonisch wirken, passen fast alle Brillenformen und -farben. Mit dunklen, großen und eckigen Rahmen werden Akzente gesetzt. Runde Brillen lassen die Gesichtszüge weicher erscheinen. Auch zu extravaganten Modellen darf gegriffen werden. Nur von schmalen Fassungen ist eher abzuraten, da sie das Gesicht optisch strecken und länger wirken lassen. Beim Schminken ist erlaubt was gefällt, da bei dieser ausgewogenen Gesichtsform keine optische Modulation nötig ist.

Rechteckige Brillen schmeicheln runden Gesichtern

Ähnlich wie das ovale erscheint auch das runde Gesicht sehr gleichmäßig. Die Wangen sind voll und etwas breiter als Stirn und Kinn. Aufgrund fehlender harter Kanten oder Linien wirkt das Gesicht kürzer. Rechteckige
Pressekontakt:
Judith Schwarzer
Tel. 030 - 44 31 230 - 141
Fax 030 - 44 31 230 - 25 141
presse@misterspex.de
http://misterspex.de/presse
Mister Spex GmbH
Greifswalder Straße 156
10409 Berlin
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten.
Bildmaterial auf Anfrage.
Oktober 2015
Seite 2 von 4
Brillenformen geben dem Gesicht Kontur, strecken es optisch und lassen es schmaler wirken. „Auch Brillen, die die Augenpartie betonen – wie die angesagten Wayfarer- oder Browline-Modelle – sind ideal geeignet“, so Nicola Kahle. Die Rahmen sollten eher schmal gewählt werden. Als unvorteilhaft erweisen sich Brillen, die die runde Form optisch noch verstärken. Runde Gläser mit relativ kleinen Fassungen sollten daher am besten vermieden werden. Es gilt, Konturen zu schaffen. Für mehr Plastizität die Wangenknochen zusätzlich mit Rouge in hellen Nuancen akzentuieren oder Augen und Brauen betonen.

Eckigen Gesichtern stehen rundliche Fassungen

Stirn und Kinn sind bei einem eckigen Gesicht etwa gleich breit. Aufgrund der geraden Seiten und der harten Konturen der Stirn- und Kinnpartie, wirkt das Gesicht meist sehr markant. Hier empfiehlt sich der Griff zu ovalen oder runden Fassungen, die strenge Züge mildern und einen weicheren Ausdruck verleihen. Vorteilhaft sind auch Cateye-Modelle im Stil der 50er Jahre, da sie von kantigen Zügen ablenken und so dem Gesicht schmeicheln. Breite Brillen sind eher ungeeignet, da sie das flächige Gesicht zusätzlich betonen. Mit einer dunkleren Grundierung kann das Gesicht modelliert werden, so dass es weicher erscheint. Gleichzeitig sollten die Augen stärker geschminkt werden, um von der markanten unteren Gesichtspartie abzulenken.

Zarte Fassungen eignen sich für herzförmige Gesichter

Das herzförmige Gesicht zeichnet sich durch eine breite Stirn und ein spitz zulaufendes, schmales Kinn aus. Die Wangenknochen liegen im Vergleich zum ovalen Gesicht etwas höher. Zarte Brillenfassungen sorgen für weichere Konturen und eine insgesamt harmonischere Erscheinung. Auch ovale und runde Formen erreichen diesen Effekt. Knallige Farben und breite Fassungen sind eher unvorteilhaft, da sie die Herzform noch unterstreichen. Bei einem spitz zulaufenden Kinn sollte der Fokus auf den Augen liegen. Mit Make-up lassen sich tolle Akzente setzen, die die Augenpartie betonen.

1 / 4

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden