Die Lieblings-Designerin der First Lady

Laura Smalls

Die Lieblings-Designerin der First Lady

Laura Smalls verrät wie es ist die neue Lieblings-Designerin der Präsidentengattin  zu sein.

Vor drei Jahren debütierte Laura Smalls mit ihrer Kollektion, jetzt ist sie allerdings auf der ganzen Welt bekannt – dank Michelle Obama. Während der Democratic National Convention vergangene Woche, trug Michelle Obama gleich zwei Kleider der Newcomer-Designerin, schon 2011 zeigte sie sich  in einer ihrer Kreationen.

"Kate-Effekt"
Ganz wie Herzogin Kate hat auch die First Lady den gleichen Effekt auf Mode: was sie trägt wird zum Verkaufshit! Dass die Gattin des Präsidenten eines ihrer Kleider trug wusste Smalls nicht, bis ihre Mutter ihr Bescheid gab, es im Fernsehen gesehen zu haben.

Durchbruch
Für Smalls der wahrscheinlich wichtigste Moment in ihrer Karriere, wie sie selbst im Interview verriet, fühlte sie sich sehr geehrt: „Jeder Designer auf der Welt möchte sie einkleiden ich kann nicht glauben, dass jemand wie ich das erreicht hat. Es ist eine große Ehre!“ Scheint so, als würde Laura Smalls Obamas Geschmack genau treffen. Die Designerin kreiert überwiegend knielange Kleider in dezenten Tönen aber auch elegante Abendkleider – ideal für die First Lady, die man meist nur in Kleidern sieht. „Ich möchte normale Frauen einkleiden, die einen guten Sinn für Stil haben. Wenn ich eine gut gekleidete Frau in einem tollen Kleid oder Outfit sehe fühle ich mich inspiriert.“

Am 11. September präsentierte Smalls ihre Kollektion im Rahmen der New Yorker Fashion Week:

Diashow: Laura Smalls F/S 2013

Diashow: Michelle Obama