Bademode-Flops

Bademode-Flops

Die absurdesten Bikinis im Netz

Der Sommer 2017 erreicht langsam seinen Temperatur-Höhepunkt - und die Hitze steigt wohl so manchen Designern zu Kopf

Dieses Jahr gibt es zwei Bikini-Trends: Einerseits werden Micro-Bikinis gehyped, andererseits regiert in vielen Design-Studios der Wahnsinn. Umso absurder manche Schnitte und Muster, desto besser - so könnte man das Motto des crazy Bademoden-Sommers 2017 beschreiben.

Gaga-Bademode

Den Anfang machte ein Bikini vom Amir Slama, der es Freibadbesuchern theoretisch ermöglicht, ein Sixpack Bier an der Kassa vorbeizuschummeln. Dann sorgte ein anderes Modell für Lacher im Netz. Das kalifornische Label "Beloved" verkauft einen Bikini mit männlichem Brust-Print, welcher mit folgendem Motto beworben wird: "Damit fragt man am Pool 'Was zum Teufel?"

Wir haben uns auf die Suche begeben und weitere "Worst oft"-Perlen in den Online-Shop im Netz gefunden. Hier die absurdesten Bikinis, die das Internet derzeit zu bieten hat.

Diashow: Bademode-Fails 2017

Samt als Bikini-Stoff - damit der Bikini nach dem Baden möglichst lange nass bleibt (via Asos)

Man kann die Liebe zu Pizza auch übertreiben (Beloved)

Eine Bikini mit Spitzenärmeln! Genau das brauchen wir - nicht!

Ein Avocado-Bauch-Badeanzug von Beloved

Trump als Hingucker am Strand (Beloved)

Für Fans von absurden Bikini-Rändern nach dem Sonnenbad (Asos)

Einhorn-Bikini mit Kettchen (Forver 21)

Borat lässt grüßen (Beloved)

Flower-Power-Overkill von Asos

Ein Choker zum Bikini? Wer braucht das? (Asos)

Putin als Hingucker am Strand (Beloved)

Der Choker am Strand ist womöglich doch ein gefragtes Accessoire... (Asos)

Halb Bikini, halb Top - eine Kombi aus der Bademode-Hölle (Asos)