Das Leben des MADONNA-Mode-Chefs

Alles Brüno?

Das Leben des MADONNA-Mode-Chefs

Am 10. Juli kommt der schrille Modejournalist „Brüno“ in die Kinos. Wer auch immer ihm als Vorbild diente: Wir zeigen, wie das Leben des MADONNA-Mode-Chefs aussieht.

Universal, Getty, Starz
Am 10. Juli ist es so weit. Dann wissen wir, ob der Ruf Österreichs nun endgültig zerstört ist. Denn ab diesem Zeitpunkt tourt Radikal-Komiker Sacha Baron Cohen (37) als schriller, schwuler, abgehobener Ösi-Modejournalist (bewaffnet mit Hotpants, knalligen Lederhosen und absurden Leoprint-Teilen) durch die heimischen Kinos. Kein Wunder, dass der gebürtige Engländer schon vorab für enormes mediales Aufsehen sorgt...

Gibt es wirklich einen Brüno in Österreich?
Genau das wollten wir wissen und schauten MADONNA-Modechef Adi Weiss einen Tag lang genau über die Schulter. Im Vergleich zu Brüno wirkt der Alltag von MADONNA-Modechef Adi Weiss fast beängstigend unspektakulär. Keine schrillen Outfits und wenig Gekreische. Dafür 10 bis 12 Stunden Arbeit am Stück. „Mein Tag beginnt spätestens um 9 Uhr. Dann heißt es ran ans Telefon und an den Laptop. Das nächste Shooting muss organisiert werden, dazwischen Meetings, Castings, Redaktions-Besprechungen“, so Adi Weiss. Und danach? „Geht’s meistens nach Hause, statt auf die Piste“. Und Mode wird Nebensache.

Traumjob Mode-Redakteur

START Unzählige Telefonate, Castings und Layout-Besprechungen (oben). Ein MADONNA-Konzept nimmt Gestalt an.
ACTION Fotografin Inge Prader und Adi Weiss bei der Arbeit. Stundenlang wird konzentriert geshootet.
NACHBERICHT Die MADONNA-Mode- shootings werden für ATV mitgefilmt. Adi gibt noch schnell ein Interview dazu.

Der Style von Adi Weiss...

Nicht schrill, wenig glamourös und fast ein wenig fad zeigt sich MADONNA-Modechef Adi Weiss. Kein Wunder, beschränkt sich sein Look seit Jahren auf weiße Hemden und Jeans. Vielleicht sollte er sich das eine oder andere Teil von Brüno abschauen!?