Ski-Trends

Schnee-Trends 2011/2012

Coole Couture für die Piste

Heuer stylen wir uns auf der Piste wie in den 70er-Jahren.

Alles Retro
Letztes Wochenende startete der Ski-Weltcup: Höchste Zeit also, die neuen Looks für die Piste unter die Lupe zu nehmen. Und die orientieren sich heuer eindeutig an den internationalen Laufstegen. Ein großer Trend ist bereits ausgemacht: „Retro“ ist auch im Schnee angesagt, die Jethose mit Seitenstreifen und ausgestelltem Bein und der taillierte Anorak à la 70er-Jahre ist wieder da. Frieren wie ­damals ist freilich „Schnee von gestern“, weiß Ulli Ehrlich, Chefin der Kitzbüheler Nobelfirma „Sportalm“.

Funktionell

„Es gibt mittlerweile Funktionsmaterialien, die sehr leicht und dünn sind, ebenso wie hochtechnische Futter und Vliese. Die Dicke des Stoffs sagt nichts über den Wärmegrad aus!“ Absolut ­wasserdicht sind die neuen Pistenteile sowieso. Und machen somit nach dem Skizauber auch das Après-Ski locker mit.

Diashow: Ski-Trends

Trend: Wir sehen Rot. Rot ist auch auf im Schnee der Knaller („Miriam“/Sportalm).

Anorak von Gwynedds mit Pelzkragen.

Crèmefarbene Grobstrick- mütze mit Fellbommel. („Baden Nu“/Sportalm).

Trend: Metallic. In Silber glänzen wir auch auf der Piste („Back to the Roots“/Sportalm).

Knallfarben, Fell & Norwegermuster sind jetzt ein Muss. („Magdalena“ von Sportalm).

Outdoor-Spaß: die Luis-Trenker-Rodel.

Robustes Schuhwerk für die Winter-Wanderung.

Trend: Alles Pelz.Fell-Verbrämungen auf Kapuzen (Jacke „Stand by“/Sportalm).

Trend: Retro-Chic. Wie anno dazumal: Seitenstreifen & figurbetonter Anorak („Kyoto“/Sportalm).

Trend: Rustikale Folklore. Norweger­muster zieren Mützen & Anoraks („Rig“/ Sportalm).