Chanel-Protest angeführt von Cara Delevingne

Fashion-Demo

Chanel-Protest angeführt von Cara Delevingne

Das Chanel-Defilee endete in einer schicken Fashion-Demo. Karl Lagerfeld marschierte mit.

Einer der letzten Höhepunkte der Pariser Modewoche ist jedes Halbjahr die Show von Chanel. Und auch diesmal ließ Karl Lagerfeld sein Einfallsreichtum nicht im Stich. Auf dem eigens kreierten "Boulevard Chanel" ließ er seine Model eine Mode-Demo veranstalte - angeführt von Cara Delevingne. Diese hatte ein Megaphon in der Hand und fragte die anwesende Fashion-Crowd: "What do we want?". Die Forderungen auf den Transparent: "Be your own Stylist" und "Liberté, Fraternité, Chanel". Der Mode-Kaiser marschierte mit und ließ sich anschließend vom Publikum feiern. 

Die Kollektion lehnte sich stilistisch ans Revoluzzertum an: Tie-dye-Farbverläufe, Fransentaschen und Schnitte im 70er-Look dominierten die Show. Als elegenaten Gegenpol gab es gediegenen Strick im Marine-Look.

Gisele vs. Toni Garrn: Di Caprio-Models auf einem Laufsteg
Witziges Detail am Rande: Star-Model Gisele Bündchen - mittlerweile ein seltener Gast auf den Laufstegen, und Toni Garrn liefen beide auf dem gleichen Catwalk. Garrn ist die derzeitige Freundin von Leonardo Di Caprio, Bündchen war von 2000 bis 2005 mit dem Schauspieler liiert.

Front Row
Auch die erste Sitzreife fußfrei konnte sich natürlich sehen lassen: Austro-Stilexport Caro Siebers, Alexa Chung, Poppy Delevingne und Leigh Lezark saßen in der Front Row. Eine kleine Überraschung gab es auch im Publikum - Kris Jenner war ebenfalls eingeladen, schließlich lief ja auch Tochter Kendall Jenner für Chanel. Von Kimye allerdings keine Spur....

Diashow: Chanel Frühjahr/Sommer 2015

Chanel Frühjahr/Sommer 2015

×