Blühende Mode

[ep_anoui]

Blühende Mode

Eva Poleschinski eröffnet im September die Vienna Fashion Week.

© Sandra Keplinger

Der große Durchbruch im internationalen Mode-Business ist bisher nur ganzwenigen Designern aus Österreich gelungen und trotzdem versuchen sich Jahrfür Jahr neue Talente auf dem schmalen Catwalk Richtung Modeolymp. Die25-jährige Grazerin Eva Poleschinski steht möglicherweise knappdavor, denn in ihrer jungen Karriere scheint sie bisher alles richtiggemacht zu haben. Internationale Modeschule in München, Praktikum beiEmanuel Ungaro und Abaeté in den USA, Kurse am Central Saint Martin’sCollege in London und Assistenzen in Wien bei Awareness & Consciousnessund Thang de Hoo.

Stilfragen
Vor einem Jahr gründete Eva Poleschinski ihr erstesLabel ep_anoui, was „erblühen“ bedeutet und nebenbei ihreNamensinitialen trägt. Die Designerin lässt sich gerne von Elementen aus derNatur beeinflussen und liebt es versteckte Botschaften in ihre Kollektioneneinzuarbeiten. Dabei bedient sich Eva Poleschinski avantgardistischerElemente, die sie aufwendig gestaltet und eigens anfertigen lässt. Einwiederkehrendes Motiv ihrer aktuellen Herbst / Winter Kollektion sindKreise, die nicht nur als Blickfang auf der Oberfläche stilisiert werden,sondern auch in verborgenen Schichten und Schnittmustern konsequent zumEinsatz kommen.

Kollektionen
Die Herbst / Winter Kollektion 2009 tendiertRichtung Cocktail-Mode lässt sich aber auch im passenden Business-Umfeldtragen. Die Farbenwelt reicht von Petrol, Schwarz und Rot bis Gold. DerEinsatz von Pailletten prägt ihren Modestil augenscheinlich ebenso wieeigens entwickelte Verfahren um Stoffen eine spezielle Struktur undOberflächenreflexion zu verleihen. Daneben macht sich Eva Poleschinski auchGedanken zu sozialpolitischen Begebenheiten und analysiert Kontroversen, indenen sich Mensch und Gesellschaft befinden. Die Auseinandersetzung damitverpackt sie in ihre Modekreationen, wobei sie auf schreienden Plakatismusverzichtet und stattdessen auf subtile Formen setzt, die auf den erstenBlick nicht auszumachen sind.

Vienna Fashion Week
Gespannt darf man auf die Spring / SummerKollektion 2010 sein, die bei der Vienna Fashion Week erstmals öffentlichvorgestellt wird. Eine Auszeichnung wurde ihr dabei schon zuteil: das Labelep_anoui darf die Eröffnungsshow im Museumsquartier ausrichtenwas für die hohe Wertschätzung ihres Schaffens spricht. Eva Poleschinskimöchte noch nicht allzu viel darüber verraten, aber soviel: die neueKollektion wird extrovertierter und jugendlicher, ohne den Stil auf radikaleWeise abzuändern. Nach der Vienna Fashion Week geht es im Oktober nach Parisund Tokyo, wo ihre Mode gewiss viel Aufmerksamkeit erregen wird. Eineweitere Überraschung ist noch die Präsentation des neuen Showrooms in Wien,denn soviel steht fest: Österreich bleibt Zentrum der beruflichenAktivitäten von Eva Poleschinski.

Links:
www.epanoui-fashion.at
www.mqviennafashionweek.com