Monokini

Design-Projekt

Bademode für Frauen mit einer Brust

Ein finnisches Designer-Duo päsentiert Bademode für Frauen, die eine Brustentfernung hinter sich haben.

Mit dem Slogan „Wer sagt man braucht zwei“ betitelt das Designer-Duo Nutty Tarts ihr Projekt Monokini 2.0. Vilma Metteri und Katriina Haikala haben Bademode für Frauen nach einer Brustentfernung kreiert. Die Designs wollen die Narben keinesfalls verstecken, sondern ganz im Gegenteil, kunstvoll in Szene setzen. Die betroffenen Frauen waren nicht nur Inspirationsquelle für die Modelle, sondern präsentieren die Teile auch in einer schönen Fotoreihe. Mit dem Projekt Monokini 2.0 will man die vorherrschenden Beauty-Ideale hinterfragen: "Nichts ist spannender, als in die kulturellen Schönheits-Normen einzutauchen und sich damit auseinanderzusetzen", erklären die Designerinnen.

Schön mit einer Brust
Nach einer Operation entscheiden sich viele Frauen für einen Wiederaufbau der Brust. Elina, Sirpa und Virve haben auf eine Rekonstruktion verzichtet und  wollen anderen Frauen Mut machen. Die Fotos beweisen, wie schön man mit einer Brust sein kann. Die spektakulären Designs werden von den Models nicht minder glamourös präsentiert. Die schönen Bilder werden derzeit in Schweden, Norwegen und Finland ausgestellt.

Diashow: Monokini 2.0 - Nutty Tarts

Virve

Elina

Katja

Solja

Milsse

Sirpa