Ausverkauf: Toter Rockstar als Werbemittel

Schuh - Aufreger

Ausverkauf: Toter Rockstar als Werbemittel

Den Fans "stinkt`s" gewaltig - Kurt Cobain für die Füße. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums will Converse eine "Cobain-Edition".

Converse - Kontrovers
Nach der Ankündigung des Schuh-Herstellers Converse zu ihrem Firmenjubiläum einen Kurt-Cobain - Schuh auf den Markt zu werfen - laufen Nirvana - Fans Sturm. Laut "Brand Republic" (das Branchenblatt) sind gar private Tagebucheintragungen und Songtexte an dem Turnschuh angebracht . Mit Schlagwörtern wie "Ausverkauf" und "kommerzielle Ausschlachtung" des Rockidols der 90er - empören sich Musikliebhaber.
Nicht zu Unrecht - zu Lebzeiten verkaufte Cobain sich nie für Werbung.

In guter Gesellschaft
Gemeinsam mit Cobain im Grab umdrehen darf sich auch Ian Curtis von "Joy Division" und Sid Vicious von den "Sex Pistols" - auch sie sollen zu ungefragter Ehrung mittels eines eigenen Schuhs kommen.