Ausstellungs-Hit: Kates Hochzeitskleid

Sturm auf Buckingham-Palast

Ausstellungs-Hit: Kates Hochzeitskleid

Kates Hochzeitzskleid lockte 600.000 Menschen in den Buckingham-Palast.

Das von der britischen Designerin Sarah Burton entworfene Hochzeitskleid löste kurz nach Kates Hochzeit einen wahren Hype aus. Es wurde zum neuen Trend-Brautkleid, das innerhalb weniger Tage von verschiedenen Brautmoden-Desigenrn kopiert wurde. In den königlichen Räumen des Buckingham-Palastes wurde es einige Monate später ausgestellt und löste, wie erwartet, einen erneuten Sturm aus. Kate-Fans und Modebegeisterte aus aller Welt reisten nach Großbrittanien um das auf einer Puppe ausgestellte Kleid zu beäugen.

Diashow: Kates Hochzeitskleid

Das von Sarah Burton designte Hochzeitskleid von Herzogin Kate wird nun im Buckingham Palace öffentlich zur Schau gestellt. Wie das Kleid aussehen würde und wer es designt war bis zum Tag der Hochzeit top secret.

Das von Sarah Burton designte Hochzeitskleid von Herzogin Kate wird nun im Buckingham Palace öffentlich zur Schau gestellt. Wie das Kleid aussehen würde und wer es designt war bis zum Tag der Hochzeit top secret.

Kates Schuhe

Das von Sarah Burton designte Hochzeitskleid von Herzogin Kate wird nun im Buckingham Palace öffentlich zur Schau gestellt. Wie das Kleid aussehen würde und wer es designt war bis zum Tag der Hochzeit top secret.

Kates Ohrringe

Das von Sarah Burton designte Hochzeitskleid von Herzogin Kate wird nun im Buckingham Palace öffentlich zur Schau gestellt. Wie das Kleid aussehen würde und wer es designt war bis zum Tag der Hochzeit top secret.

Das von Sarah Burton designte Hochzeitskleid von Herzogin Kate wird nun im Buckingham Palace öffentlich zur Schau gestellt. Wie das Kleid aussehen würde und wer es designt war bis zum Tag der Hochzeit top secret.

Stundenlange Wartezeiten
Auch der Schleier und das Diadem, das Kate bei der Hochzeit im April getragen hatte, waren bis zum vergangenen Montag zu besichtigen. "Es waren unglaublich geschäftige Tage hier, und wir sind erfreut, dass das Ganze so ein Erfolg war", teilte der Palast mit. Der Palast öffnet traditionell in den Sommermonaten seine Türen. Viele Menschen nahmen stundenlange Wartezeiten in Kauf, um das Kleid aus weißer und elfenbeinfarbener Seide zu begutachten. Eine Karte für die Ausstellung kostete umgerechnet gut 20 Euro, viele Besucher kauften aber gleich ein fast doppelt so teures Ticket, um auch die Stallungen und die königliche Galerie anzuschauen. Das Eintrittsgeld fließt in den Erhalt der königlichen Ausstellungsstücke.

William und seine Kate wohnen seit ihrer Hochzeit auf einer Insel im Nordosten von Wales, wo der Prinz als Hubschrauberpilot bei der Armee arbeitet.