Voting: Wählen Sie Ihren Lieblings-Designer!

Ringstrassen-Galerien Designer Award 2013

Voting: Wählen Sie Ihren Lieblings-Designer!

Zum zehnten Mal in Folge wurden von einer renommierten Fachjury aus den zahlreichen Einreichungen passend zum Thema “Fresh Fashion”, nach den Kriterien Umsetzung des Themas, Stoffauswahl und Verarbeitung die Besten ausgewählt.

voting

Bei der Fashion-Gala am 17. April 2013 werden die prämierten Outfits sowie ausgewählte Modelle aus bestehenden Kollektionen im Rahmen einer einzigartigen Modenschau vorgeführt und der Sieger gekürt. Dem Gewinner winken ein Preisgeld in der Höhe von € 5.000, eine vom international erfolgreichen Schmuckdesigner AND_i gestaltete Trophäe sowie ein Portrait in einem Lifestyle-Magazin.

Ringstrassen-Galerien Designer Award: 17.04.2013
Start der Veranstaltung ist um 20 Uhr in den Wiener Ringstrassen-Galerien. Der Eintritt zur Veranstaltung ist gratis.

Die FinalistInnen des Ringstrassen-Galerien Designer Awards 2013 sind:

Diashow Ringstraßen Galerien-Designer-Award

Ninali (Wien)

Die bekannte Designerin und Stylistin Nina Kepplinger konnte in den letzten Jahren durch ihre atemberaubenden Kreationen und Produktionen punkten.
Ihre farbenfrohen Kleider beeindrucken weit über die Grenzen Wiens hinaus.

SO LCH LD (Wien)

Die Designerin Martina Rastinger nimmt mit ihrem Label die Spuren der faszinierenden Frauen wie Edith Piaf oder Trude Fleischmann auf und verwandelt sie in neue modische Grundpfeiler jeder Kollektion. Asiatische Stoffe mit verspielten traditionellen Mustern – das ist SO LCH LD CLOTHING.

Nora Rieser (Wien)

Nora Rieser beendete ihre 5-jährige Ausbildung an der Modeschule Hetzendorf. Die junge Designerin hatte schon die Möglichkeit, ein Praktikum in Los Angeles, USA, zu absolvieren und will auch in Zukunft internationale Erfahrungen sammeln. Im Rahmen der Ausbildung hat Nora Rieser an mehreren Designwettbewerben teilgenommen.

Henning Linge (Wien)

Nach seinem Wirtschaftsstudium im Sommer 2010 beschloss Henning sich der Ausbildung seiner wahren Passion zu widmen. Dem Modedesign.
Henning Linge entwirft Männermode. Zu seinen Lieblingsmaterialien zählen Leder, Seide und Pelz, fließender Organza , aber auch edle Kaschmir- und Strickstoffe, welche kontrastreich, aber harmonisch in seine Entwürfe eingebunden werden.

Nina Hollein (Frankfurt)

Nach ihrem Architekturstudium in Wien arbeitete Nina Hollein als Architektin bevor sie die Liebe zur Mode fand. Sie kam über Umwege zur Mode und über Wien und New York nach Frankfurt am Main. Dort betreibt die Wienerin heute ihr Modelabel NINAHOLLEIN und arbeitet an der Quadratur des Tellerrocks.
Der „Funktionsrock für Alles und Nichts“ versteht sich als wandelbares Rock-Hosen Konzept, das einer Fülle an Funktionen gerecht wird und individuell interpretiert, adjustiert und kombiniert werden kann.

Milk (Wien)

Nach einigen Berufserfahrungen im Bereich Media, Werbung und Organisation, entdeckte die Jungdesignerin Nicole Komitov aka Label Milk 2012 ihre Liebe zum Designen.
Die Designerin ist eine Quereinsteigerin, die ihren Traum zu designen autodidaktisch Schritt für Schritt verwirklicht hat. Ihre Kreationen bestechen durch ihre Schlichtheit mit dem gewissen Extra.

Nedra Chachoua (Wien)

Die gebürtige Wienerin startete ihre Ausbildung an diversen kreativen Schulen und Modekollegs in Wien. Nach einigen Projekten und Ausstellungen gewann sie 2012 den INDIE Magazine Award und den Rondo Vöslauer Award.
Das Outfit für den Ringstrassen-Galerien Designer Award 2013, versprüht Leichtigkeit und Bequemlichkeit, sowie Eleganz und Feminität. Das Outfit besteht aus einer bodenlangen, weiten Hose mit tiefem Schritt in einem frischen Pastellgrün. Gepaart mit dem weißen klassischen Hemd passt der Look perfekt zum diesjährigen Einreichungsthema.

Alba Prat (Berlin)

Das Label aus Berlin präsentiert sich frisch und innovativ. Nach zahlreichen Ausbildungen im Ausland, wie Berlin und Barcelona und etlichen Teilnahmen an namhaften Awards und Ausstellungen ist alba prat nun unter den Finalisten des Ringstrassen-Galerien Designer Awards 2013.
Von dem Kult-Film „Tron“ inspiriert entstand eine zeitgemäße und persönliche Interpretation des Einreichungsthemas Fresh Fashion. Reduzierte Schnitte mit experimentellen Oberflächen und Materialien machen dieses Outfit zeitlos und tragbar für jeden.

Virginia Sanchez Rucabado (Madrid)

Ich sage immer das ich zu spät zur Mode gelangte, vielleicht Aufgrund meines Entschlusses mein Schicksal zu verleugnen, aber ich komme mit blinder Leidenschaft auf und designe nun unerbittlich… Unerbittlich beobachte ich die Welt, ich betrachte Dinge nicht wie sie sind, sondern wie ich sie fühle, forme sie mit Kraft, Heiterkeit und Zuversicht…so die spanische Designerin.

Tiffany Maria Zwierlein (Nürnberg)

Mit der Gründung ihres Labels „Sinneswandel“ im Jahr 2010, erfüllt sich die Designerin einen lang ersehnten Traum. Derzeit beendet sie ihr Masterstudium an der Universität für künstlerische Gestaltung in Linz.
Sie überzeugte die Fachjury mit einem interessanten Design aus PVC Schlauch und Garn. Die helle und neutrale Farbigkeit steht für eine klare, reine Wirkung. Sie ist die ausgleichende Funktion zu einer kontrastreichen Materialität und dem Augenmerk auf ein außergewöhnliches Oberflächendesign, kombiniert mit einer spontanen Formensprachen und simplen Schnittgestaltung. Transparente Akzente sorgen zusätzlich für eine feminine Optik und unterstreichen die zarte Seite des Körpers.

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum