Thom Browne: Verstörend schöne Kollektion

New York Fashion Week

Thom Browne: Verstörend schöne Kollektion

Die Shows von Designer Thom Browne sind immer etwas ganz Spezielles. Im Jänner erregte er besonders viel Aufsehen, als Michelle Obama eine seiner Kreation zur zweiten Amtseinführung ihres Mannes trug. Kein Wunder, dass man seinem Beitrag zur New York Fashion Week mit Spannung entgegenfieberte. Und die Show hielt, was von allen erwartet wurde.

Schön bis gruselig
Die traumhaft verspielten Roben waren beinahe komplett in Weiß gehalten und ließen, gepaart mit Styling und Make-Up der Models, das Publikum den Atem anhalten. "Es war eine Herausforderung, alles in Weiß zu machen," verriet Browne. "Vor allem, wenn man vierzig verschiedene Looks mit unterschiedlichen Stoffen kreiert," erzählte der Designer im Backstage-Bereich. Um den Charakter der Outfits besonders hervorzuheben, wählte er für die Vorführung einen Raum, der ebenfalls völlig in weiß gehalten war und den Zuschauern das Gefühl einer psychiatrischen Anstalt vermittelte.

Zuerst ließ Thom Browne Models in den Uniformen von Krankenschwestern auftreten, die weiße M&Ms - als Ersatz für Lithium - verteilten, bevor die 'Patienten' in eng taillierten Oberteilen mit weiten Stehkrägen den Catwalk betraten. Das an Clowns erinnernde Make-Up, weiße Schminke, verwischter knallroter Lippenstift und dazu ein starrer, manchmal verwirrter Gesichtsausdruck ließen das Publikum erschauern. Für den Designer war die Show ein Erfolg auf ganzer Linie.

Diashow Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

Thom Browne Menswear F/S 2014

1 / 15

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum