12. September 2019 10:41
MQ Vienna Fashion Week
Standing Ovations bei Callisti-Show
Martina Mueller-Callisti stellte ihre neue Kollektion „Controversial Issue“ auf der MQ Vienna Fashionweek vor.
Standing Ovations bei Callisti-Show
© Thomas Lerch

Das Highlight des zweiten Tages der MQ Vienna Fashion Week war zweifelsohne die Präsentation der neuen Callisti Kollektion. Sporty-Chic trag auf Signalfarben. Das Zusammenspiel von Oversize-Mänteln und Balloonjacken zu hochtaillierten Hosen, Bleistiftröcken und Etuikleidern kreierte eine sexy Silhouette. Jumpsuits, Racerback-Tops im Metallic-Streifenlook und der rote Visor, welchen die Models trugen, verstärkten den athletischen Charakter der Herbst/Winterkollektion 2019/20.

Für den großen Auftritt gab es auch Maxi-Dresses in fließenden Materialien: „Diese Saison haben mich wallende und metallische Stoffe in den Bann gezogen“, so die Designerin Martina Mueller-Callisti, „es gibt viel Gezogenes, Geschnürtes und Zusammengebundenes sowie Latz-Elemente um die Stoffe zu bändigen und Kontraste zu bilden. Und natürlich gepaart mit spannenden Accessoires wie Taschen-Gürteln und Bottlebags“.

Triumph

Das Publikum feierte Martina Mueller-Callisti beim Schlussapplaus mit Standing Ovations. Die Designerin gründete das Label im  Jahr 2007 und machte sich mit ihren zeitlosen Schnitten und urbanen Avantgarde-Elementen schnell einen Namen in der Wiener Mode-Szene.