Schmuckmarke

Goldenes Quartier

Schmuckmarke "Pomellato" eröffnet Shop in Wiener City

Das von Rene Benkos Signa Holding entwickelte Areal "Goldenes Quartier" in der Wiener Innenstadt ist um einen Edel-Mieter reicher: Die italienische Schmuckmarke "Pomellato" eröffnet noch in diesem Jahr, in der Weihnachtszeit, auf circa 70 Quadratmetern ein Geschäft im Tuchlaubenhof, teilte die Signa Holding am Dienstag der APA mit. Betreiber ist das Familienunternehmen Heldwein, das bereits ein Juweliergeschäft am Graben besitzt.

"Pomellato" ist ein Tochterunternehmen der Kering-Gruppe (ehemals PPR), zu der außerdem Labels wie Alexander McQueen, Gucci, Brioni, Saint Laurent oder Stella McCartney gehören. "Wir sind sehr stolz, dass sich diese weltweit bekannte Schmuckmarke gerade für unser Goldenes Quartier entschieden hat und erstmals nach Wien kommen wird", freute sich Signa-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber über den Zuwachs.

Vor einem Jahr, im Oktober 2012, eröffnete mit Emporio Armani das erste Geschäft im Goldenen Quartier. Ebenfalls edle Mode und Accessoires können bereits bei u.a. Louis Vuitton, Etro, Miu Miu, Mulberry, Brioni oder Roberto Cavalli erstanden werden. Neben "Pomellato" sollen in diesem Jahr noch Valentino und 7 for all mankind aufsperren.

Außerdem rechnet die Signa Holding damit, dass Bottega Veneta im ersten Quartal 2014 bzw. Saint Laurent, Prada, Brunello Cucinelli und Church's im Frühjahr 2014 eröffnen. Der Vermietungsgrad der Shopflächen im Goldenen Quartier liegt bei rund 90 Prozent, hieß es auf APA-Nachfrage. Es gebe noch einzelne freie Flächen, wobei darüber schon mit potenziellen Mietern verhandelt werde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum