Ralph Lauren gibt Chefposten ab

Nach 48 Jahren

Ralph Lauren gibt Chefposten ab

Star-Designer Ralph Lauren gibt nach 48 Jahren an der Spitze des nach ihm benannten Kleidungskonzerns den Chefposten ab. Stefan Larsson, bisher Top-Manager der Marke Old Navy vom Rivalen Gap, wird den Vorstandsvorsitz im November übernehmen, wie die Ralph Lauren Corporation am Dienstag in New York mitteilte.

Der 75-jährige Gründer des Modelabels wird zwar die Leitung des Tagesgeschäfts abgeben, als Verwaltungsrats- und Design-Chef aber weiter Einfluss nehmen. "Mein Job ist es, immer über die Zukunft unserer Firma nachzudenken - Stefan Larsson ist außergewöhnlich begabt und wird ihr eine frische und globale Perspektive bringen", sagte Lauren.

Der heute 41-jährige Larsson arbeitete 15 Jahre lang für die schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H&M), bevor er 2012 bei Old Navy anheuerte. Lauren holt damit einen jüngeren Partner an Bord und stellt so die Weichen für die langfristige Führung.

Ralph Lauren kämpfte zuletzt mit sinkenden Umsätzen. Im letzten Geschäftsquartal schrumpften die Erlöse zum Vorjahr von 1,7 Milliarden Dollar (1,52 Mrd. Euro) auf 1,6 Milliarden Dollar. Anleger reagierten positiv auf den Personalwechsel. Die Aktie stieg nachbörslich um über vier Prozent. Seit Jahresbeginn ist der Kurs um über 40 Prozent gefallen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum