Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

Erste Profi-Shooting

1 / 7

Premiere für unsere neuen Topmodels

Seit letzter Woche steht es fest: Jennifer Syrowatka (19) und Christoph Sassmann (23) sind die strahlenden Sieger des großen MADONNA-Modelcontests. Und bereits nur zehn Stunden nach ihrem fulminanten Sieg stand das erste Cover-Shooting mit Top-Fotografin Inge Prader am Programm.

Bild 1: Vergoldet
Jennifer posiert vor der Linse von Topfotografin Inge Prader bereits wie ein Profi. Kleid mit Fledermausärmeln von Monsoon um 210 Euro. Heels von Humanic um 49,90 Euro. Lack-Clutch von Madeleine um 179 Euro. Kette von Nomination.

Bild 2: Style-Stars
Jennifer. Der Maturantin wird eine Ähnlichkeit mit Supermodel Eva Herzigova nachgesagt, besonders, wenn sie lächelt. Pailletten-Kleid von Ella Singh bei Popp & Kretschmer um 795 Euro. Humanic-Heels um 49,90 Euro. XL-Ketten von VIP.

Christoph. Der fesche Medizinstudent als „Modern Dandy“ im silbernen C&A-Anzug um 99,90 Euro. Fussl-Hemd um 25,99 Euro. X-Ray-Krawatte, 29 Euro.

Bild 3: Sieger-Pose
Die stolze Contest-Gewinnerin hat sich kurz vorm Finale einen trendy Short Cut schneiden lassen. Der macht sie noch wandlungsfähiger. Piu Piu-Blazer von Don Gil Donna, 429 Euro. Slim Pants von H&M, 29,95 Euro. Heels von MAX Shoes um 59,95 Euro. Tasche von Steffl Accessoires um 49 Euro. Schmuck von Ti Sento.

Bild 4: Nimm zwei
Jennifer. Die Beauty mit den 90-60-90 Traummaßen glänzt im ultrakurzen Minikleid von VIP um 49 Euro. Dazu Plateau-Booties in Schlangenlederoptik von Guess bei Viva Vienna um 210 Euro.

Christoph. Der smarte Medizinstudent möchte seinem Modelvorbild Marcus Schenkberg nacheifern. Mit diesem Traumbody kein Problem. Anzug von Hugo bei Don Gil um 499 Euro. Gürtel von X-Ray um 69 Euro. Kette von Juwelier Köck.

Bild 5: Womanizer
Christoph beeindruckte das MADONNA-Team beim ersten Foto-Shooting mit seiner Professionalität. Samt-Sakko um 119 Euro und passendem Gilet um 54,90 Euro, beides von HE Mango. Hose von X-Ray um 99,90 Euro. Gestreiftes Hemd von Gloriette um 97 Euro. Krawatte von Romy Hubegger um 60 Euro. Schnürer von MAX Shoes um 49,90 Euro.

Bild 6: Glam Duo
Jennifer. Die 19-jährige Wienerin ganz divalike im Mango-Kleid um 59,90 Euro. MAX Shoes-Heels, 59,90 Euro. Sportalm-Stola, 289 Euro. Perlenketten von Accessorize.

Christoph. Der Beau mit den markanten Wangenknochen im Tlapa-Anzug um 449 Euro. Gloriette-Hemd, 65 Euro. Drykorn-Masche bei Don Gil um 49 Euro. Tom Ford-Brille um 340 Euro. Stiefeletten von Geox um 160 Euro.

Bezugsquellen
Accessorize. www.accessorize.com; C&A. www.cunda.at; Don Gil. www.dongil.at; Don Gil Donna. www.dongil.at; Fussl. www.fussl.at; Geox. www.geox.at; Gloriette. www.gloriette.at; H&M. www.hm.com; HE Mango. www.hominiemerito.com; Humanic. www.humanic.at; Juwelier Köck. www.vonkoeck.at; Mango. www.mango.com; Madeleine. www.madeleine-mode.at; MAX Shoes. www.max-shoes.com; Monsoon. www.monsoon.co.uk; Nomination. www.nomination.com; Popp & Kretschmer. www.popp-kretschmer.at; Romy Hubegger. www.hubegger.com; Sportalm. www.sportalm.at; Steffl Accessoires. www.kaufhaus-steffl.at; Ti Sento. www.tisento-milano.com; Tlapa. www.tlapa.at; Tom Ford. www.marcolin.com; VIP. 0664/1493525; Viva Vienna. 01/5351139; X-Ray. 01/5853665.

Am Samstag in Ihrer MADONNA: Behind-the-Scenes-Bilder vom ersten Foto-Shooting unserer Topmodels!
MADONNA-Cover vom 28.11.2009 © MADONNA MADONNA-Cover vom 28.11.2009

Auf der nächsten Seite: Die Shooting-Stars im ersten Interview

Die Shooting-Stars im ersten Interview

Wie fühlt man sich als frischgebackene Sieger des großen MADONNA-Modelcontests?
Jennifer Syrowatka: Ich schwebe wie auf „Wolke 7“. Ein Kleinmädchentraum ist in Erfüllung gegangen!
Christoph Sassmann: Ich habe es noch gar nicht realisiert, dass ich wirklich gewonnen habe. Aber meine ganze Familie und Freunde freuen sich total für mich.

Soeben habt ihr beim Cover-Shooting vor der Linse von Top-Fotografin Inge Prader posiert. Was sind Eure Eindrücke?
Sassmann:
Es war echt cool. Ich war total überrascht, welch angenehme Atmosphäre während des Shootings geherrscht hat. Ich habe schon so viel von Inge Prader gehört, sie ist so eine tolle Fotografin. Es war aufregend zu erleben, was alles hinter den Kulissen passiert.
Syrowatka: Ich kann mich nur anschließen. Zuerst war ich aufgeregt und nervös. Aber dann bin ich schnell in die verschiedenen Rollen geschlüpft. Vor allem das Styling hat mir sehr gut gefallen. Auf den Fotos habe ich mich zuerst gar nicht wiedererkannt.

Traumberuf Model! Was hat euch dazu gebracht?
Syrowatka:
Modeln war immer schon mein Ziel, und ich wurde bereits vor drei Jahren darauf angesprochen. Nach ein paar Erfahrungen erhoffe ich mir nun eine internationale Karriere. Die Matura nächstes Jahr hat nach wie vor Priorität.
Sassmann: Ich wurde schon öfters darauf angesprochen, ob ich modeln möchte. Das ist auch ein guter Studentenjob. Ich bin sehr sportlich und achte auf meinen Körper. Mit zwölf hatte ich ein Fotoshooting für eine Werbekampagne.

Wer ist euer Model-Vorbild?
Sassmann:
Seit meiner Kindheit war Marcus Schenkenberg mein größtes Vorbild. Aber als ich am Montag Michael Gstöttner – den Sieger des ersten MADONNA-Contests – kennengelernt habe, war ich ziemlich beeindruckt. Er ist trotz seiner Riesenerfolge so bodenständig geblieben und ein echt cooler Typ. Da kann man sich einiges abschauen!
Syrowatka: Mein größter Wunsch war ein Vertrag bei der Modelagentur „Next Company“, die haben Topmodels wie Anja Rubik, Eva Herzigova, Melanie Scheriau etc. im Portfolio. Tolle Vorbilder!

Bei eurem ersten Profi-Shooting habt ihr viel Haut gezeigt. Wie steht ihr zu Nacktfotos?
Sassmann:
Ganz nackt geht nicht. Selbst auf Aktfotos sollte man nicht alles zu sehen bekommen, denn so kann auch Erotik schnell billig wirken.
Syrowatka: Wenn der Job es verlangt, würde ich oben ohne posieren, aber nie ganz nackt.

Gibt es Labels, für die ihr gerne werben möchtet?
Sassmann:
Ich bin offen für alles. Im April sind wir bei der internationalen C&A-Show in Deutschland dabei. Das Luxus-Label Versace à la Michael Gstöttner würde ich aber auch nicht ausschlagen (lacht).
Syrowatka: Ich würde für Toplabels ins Ausland gehen. Bei C&A dürfen wir mit den Kolleginnen von „Germany’s Next Topmodel“ defilieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum