17. Jänner 2013 10:20
Lexi Hell:
Österreicherin modelt für die Fashion Week Berlin
Das österreichische Tattoo-Model  stellt bei der Fashion Week in Berlin die „normalen“ Models in den Schatten.
Österreicherin modelt für die Fashion Week Berlin
© Getty Images

Bei der Berlin Fashion Week, blickt die ganze Modewelt auf die deutsche Hauptstadt. Doch mitten drin ist Lexi Hell (26).Was so besonders an ihr ist, dass auf sie der Spruch: Das schönste Kleid ist der  Körper“ zutrifft. Denn Lexi ist am ganzen Körper tätowiert und läuft trotz ihrer optischen Auffälligkeiten  mit den Profi-Models am Catwalk mit.

Wie alles begann
Die gebürtige Österreicherin ließ sich ihr erstes Tattoo  mit 16 Jahren stechen und wusste damals schon, dass sie sich ihren gesamten Körper zutätowieren lassen möchte. Ihre Familie war und ist von ihrer Leidenschaft nicht begeistert, für die sie bis jetzt fast 30.000 Euro ausgegeben hat, aber es hat sich für Lexi ausgezahlt, denn seit ihrem 16. Lebensjahr verdient sie ihr eigenes Geld. Auf einer Tattooconvention wurde sie entdeckt und mit ihrem Umzug nach Berlin ging es dann so richtig los für sie. Seither arbeitet sie als Model und Moderatorin.

Auf der Fashion Week macht Lexi aber eine gute Figur, denn gerade mit ihren vielen Tattoos  konnte sie begeistern. Natürlich braucht so ein Gesamtkunstwerk seine Zeit und sie ließ sich beinahe wöchentlich erneut stechen. Zufrieden ist sie aber trotzdem noch nicht ganz mit ihrem Körper, denn im Interview mit „Promiflash“ verriet sie, dass sie Sport notwendig hätte, im Vergleich zu den anderen Models.