Milliarden-Umsätze auch ohne Galliano

Dior-Chef überrascht:

Milliarden-Umsätze auch ohne Galliano

Gallianos Erbe
Nach dem Rauswurf des langjährigen Dior-Chefdesigners John Galliano im vergangenen Jahr, sah man schwarz für die Zukunft des berühmten Modehauses. Es wurde lange nach Nachfolgern gesucht, jemand der den Stil der Marke ebenso umsetzen könnte, wie Galliano es auf seine einzigartige Weise tat.  Jede Woche kamen neue Gerüchte um den nächsten Dior-Designer auf: von Marc Jacobs über Alexander Wang bishin zu Riccardo Tisci waren alle bereits im Gespräch für den Posten. Schließlich übernahm der ehemalige Designer von Jil Sander, Raf Simons das Ruder. Lange war man sich auch bei ihm unsicher, ob er als Minimalist den extravagnten Dior-Stil umsetzen könnte.

Dior weiterhin an der Spitze
Doch Dior-CEO Sidney Toledano ist sich sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben. In der Zeit zwischen dem Rauswurf Gallianos 2011 und dem Einstieg von Simons machte das Modehaus Umsätze von über 1 Millarde Euro. Der Financial Times erzählte Toledano: „Ich habe das nie erwartet. Ich dachte immer wir bräuchten unbedingt einen  künstlerischen Chef. Sie und ihr Charisma sind es die Durchbrüche kreieren. Aber man trifft Entscheidungen so wie man mit diesen Durchbrüchen umgeht.“  Offensichtlich schaffte es das Haus sich auch ohne besonders künstlerisch angehauchten Chefdesigner aus dem Tief zu retten. „Ich könnte vor dem Team stehen und ihnen unsere Ziele, Richtlinien zeigen, ihnen von unseren Umsätzen und Preisen erzählen und sie würden tun was man von ihnen erwartet, aber das Endresultat wäre dann flau.“ 

Zukunftsaussichten
Raf Simons hat nun die absolute Verantwortung über die Zukunft des Hauses. Galliano hingegen zog sich nach dem Skandal aus der Öffentlichkeit zurück. Zuletzt war er als neuer Chefdesigner des französischen Labels Schiaparelli im Gespräch. Näheres erfahren wir im März 2013, wo die erste Schiaparelli-Kollektion im Laufe der Pariser Fashion Week präsentiert wird.

Diashow Dior Haute Couture F/S 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012

Cameron Diaz

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

Dior Haute Couture F/S 2012


Paris Fashion Week 2012

1 / 22

Diashow Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

Dior H/W 2012/13

1 / 21

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum