Louis Vuitton-mehr für die Töchter

Paris Fashion Week

Louis Vuitton-mehr für die Töchter

Marc Jacobs hat seiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Die Gäste der Fashion Show sahen Afro-Look und wer seine Augen davon abwenden konnte, bemerkte, dass Jacobs verschiedene Elemente neu interpretierte.

Fahradhosen mit Pailletten, Parkas als Kleider, plötzlich meint man bei Chanel zu sitzen, denn es gibt Jacken mit großen aufgenähten Taschen im klassischen Coco-Design. Alles bunt, alles gemustert und sexy.

Marc Jacobs fasst seine Show in folgenden Worten zusammen: "Es geht hier um einen Reisenden - besonders um die Bewegung, die nach dem Punk aufkam", und so Jacobs weiter "dann haben wir noch über Hiking und Trekking nachgedacht – und Denim und Parkas."

Zurückkommend auf die Kernkompetenz des Hauses Louis Vuitton, das erzeugen von Lederwaren, sticht einem neben den wirklich coolen Taschen vor allem eines für viele schmerzhaft ins Auge:

Marc Jacobs will mehr die Tochter als Kundin, als die Mutter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum