Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

Spitzenklasse

1 / 36

Lingerie - die Schönheit darunter

Wer schöne Unterwäsche sät, erntet heiße Nächte!

Bis zum 19. Jahrhundert hielt sich die Frau von Welt blank unter ihrem Rock, da das Tragen von Hosen - ganz gleich ob drüber oder drunter - ureigenste Männersache war. So ist die Geschichte der Damenunterwäsche seit jeher eine Erzählung der Zurschaustellung der weiblichen Reize: vom Strumpfband der Römerinnen, die selbiges lasziv trugen, obwohl der Strumpf zu dieser Zeit noch gar nicht erfunden worden war, über die von Maria von Medici salonfähig gemachten knielangen Unterhosen, die jedoch unten offen waren, um sich Liebhabern jederzeit hingeben zu können.

In der kalten und dunklen Jahreszeit sollen die Dessous Behaglichkeit vermitteln. Tagsüber.

Wenn abends der Hafer sticht und wir uns zurecht machen, dann muss das bei der Unterwäsche beginnen.
Dem allgemeinen Trend folgend soll sie aber auch sexy und elegant sein.
Vorherrschend sind dabei die im Winter üblichen dunklen Farben, in die Details einen Hauch von Luxus streuen.

Aber wann ist schwarz einmal nicht "in".

Lassen Sie sich auch Dessous schenken, denn eines ist sicher:

Hier haben beide etwas davon!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum