Kennen Sie alle Dirndl-Codes?

Wiesn-Know-how

Kennen Sie alle Dirndl-Codes?

Die traditionelle Tracht erlebte seit dem 19. Jahrhundert eine Verjüngungskur, aber gewisse Stilregeln gelten immer noch. Mit dem neuen Boom des Dirndl-Looks und der Renaissance der Wiesn-Feste das schier unüberschaubare Angebot an Trachtenmode macht es einem auch nicht einfach, das richtige Dirndl zu finden. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Stilregeln die es am Münchner Oktoberfest, der Wiener Wiesn, Kirtagen und Trachtenfeste zu beachten gilt.

1 x 1 der Schleifen-Kunde

 

Links
Die Trägerin ist noch Single. Anbandeln erlaubt!

Rechts
Bedeutet verlobt, verheiratet oder in festen Händen.

Mitte
Die Tradition besagt, dass die Dame noch Jungfrau sei.

Hinten
Entweder verwitwet oder Wiesn-Kellnerin.

Dirnd: Dos and Don'ts 1/6

Das Dirndl

Dos: Ein Dirndl besteht immer aus Rock, Miederteil und Bluse. Darüber wird die obligatorische Schürze getragen. Zwischen Rocksaum und Boden sollte ein Maßkrug passen.

Don’ts: Der Rock sollte nicht kürzer als knieumspielend sein, sonst wirkt es trashy. 

Die Schuhe

Dos: Zur Tracht trägt man geschlossene Schuhe. Zumindest wenn man ganz traditionell sein möchte. Ansonsten ist von High Heels bis Converse alles erlaubt, was gefällt.

Don’ts: Das Dirndl performt zu Sandalen ohne Strumpfhose am besten. 

Die Haare

Dos: Vom schlichten Zopf bis hin zur aufwendigen Flechtfrisur ist zur Tracht alles erlaubt.


Don’ts: Streng genommen trägt man zum Dirndl keine langen offenen Haare. Mit kleinen Zöpfchen geht’s.

Der Schmuck

Dos: Traditionell trägt man zum Wiesn-Outfit Geschmeide wie Halsketten & Co., die den Trachten-Look aufgreifen (z. B. Brezel, Edelweiß, Herz und Co.). Gerne auch Familienschmuck!

Don’ts: Lieber dezenter als zu üppig ist die Devise. Vor allem beim bestickten Dirndl. 

Die Bluse

Dos: Typische Dirndl-Blusen enden unter der Brust, werden mit einem Gummizug zusammengehalten und zeichnen sich durch kurze Puff- und Rüschenärmel aus.

Don’ts: Bitte keine Tanktops oder T-Shirts darunter. 

Das Beiwerk

Dos: Traditionsbewusste Damen dirndln sich zünftig mit Hut bis zum Trachtentuch auf.

Don’ts: Accessoires, die eindeutig nicht zur Tracht passen, wie z. B. Sweater.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum