26. Juli 2012 10:27
Ohne Make-Up
Kate Moss modelt für Rag&Bone
Mit jugendlichem Charme präsentiert sie die neue Kollektion.
Kate Moss modelt für Rag&Bone
© www.rag-bone.com

Rag&Bone ist zwar ein New Yorker Label, dahinter stehen aber Londoner. Daher ist es naheliegend, dass keine geringere als Kate Moss das Gesicht für die allererste Druck-Kampagne ist.

Urban
Ihr Status als Supermodel und ihr Style haben ihr sicher geholfen, diesen Auftrag zu bekommen. In den Bildern sieht man kaum einen Unterschied zu den täglichen Paparazzi-Fotos der Stilikone. Ihr Stil ähnelt sehr stark den neuen Looks des städtischen Modelabels. Fotografiert wurde sie übrigens von Craig McDean, der sich dabei mit einer Handkamera und natürlichem Licht half. Schnappschuss-Style sozusagen. Gepaart mit dem Festival-Rock-Look, den niemand besser als Kate tragen kann. Auch am Make-up wurde gespart und mehr der Natur überlassen. Oder aber, was ziemlich sicher ist, der Photoshop-Pinsel nachher angelegt. Sehen wird man die Bilder bald in den September-Ausgaben von Vogue und Vanity Fair, hier wurden bereits Einschaltungen gebucht. Was dem Designer, David Neville, am besten gefiel? „Es war nicht im Studio, sondern einfach nur auf einer Londoner Straße mit Kate ohne Make-up und Craig mit der Handkamera.“

Vorgängerinnen von Kate waren bereits Größen wie Miranda Kerr und Lily Aldridge, wobei es noch nie eine Print-Kampagne gab. Gearbeitet wurde immer mit der sogenannten DIY-Technik (Do It Yourself -  Mach es selbst). Die Damen haben sich also immer selbst fotografiert, was dann gekonnt vermarktet wurde! Jetzt eröffnete auch der erste Flagship-Store in London, bis die Marke nach Österreich kommt, kann man auch im Online-Shop einkaufen.

Sehen Sie hier die Kampagnenbilder und ausgwählte Looks zum Nachshoppen: