Eine Gewichtszunahme bescherte ihr die große Modelkarriere

Hunter McGrady

Eine Gewichtszunahme bescherte ihr die große Modelkarriere

Hunter McGrady hat eine eher ungewöhnliche Modelkarriere hingelegt. Denn um erfolgreich zu sein, musste sie nicht ab-, sondern zunehmen.

Gut im Geschäft

Mit 16 Jahren wog das Model unter 55 Kilo und wurde reihenweise von Agenturen abgelehnt, weil sie zu dick sei: "Bei einem meiner ersten Model-Jobs trug ich Kleidergröße 36. Sie sahen mich an und sagten 'Wir wussten nicht, dass du so dick bist‘ und sie schickten mich wieder nach Hause. Ich war so aufgeregt und wütend. Ich war gerade einmal 16 Jahre alt."


Da wurde dem Teenager bewusst, dass sie es in der Modewelt ziemlich schwer haben würde, und begann massiv an sich zu zweifeln: "Meine Hüften waren schon immer das breiteste an meinem Körper, obwohl ich schon extrem dünn war. Ich konnte nicht weiter an meiner Hüfte abnehmen, das war physisch nicht möglich. Und jeder sagte mir, dass ich es könnte. In dieser Zeit dachte ich, dass meine Modelträume zerbrochen sind." Doch diese Zeiten liegen längst hinter ihr, denn heute ist die 23-Jährige ein gefragtes Curvy-Model und posierte sogar schon für das berühmte US-Magazin Sports Illustrated.


Auch mit ihrem Körper hat Hunter heute Frieden geschlossen und zeigt gerne ihre drallen Kurven: "Heute liebe ich meinen Körper. Ich liebe alles daran. Ich trug Kleidergröße 50, 36 und alles dazwischen. Aktuell trage ich etwa 44/46 und ich liebe es, weil das mein von Gott gegebener Körper ist."



Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum