Die schlimmsten Victoria’s Secret Photoshop Fails

Ooops!

Die schlimmsten Victoria’s Secret Photoshop Fails

Das Unterwäsche-Label Victoria’s Secret ist für seine Models mit Traumkörpern bekannt. Diesen präsentieren die Engel nicht nur im Rahmen der jährlichen Fashion Show, sondern auch in diversen Kampagnen des Unternehmens. Doch bei manchen Bildern ging die Fotobearbeitung etwas zu weit.

Skandalträchtige Photoshop-Fails

Victoria’s Secret hat wohl noch einiges an Nachholbedarf, wenn es um die Bearbeitung von Bildern geht. Denn immer wieder veröffentlicht das Label Fotos der Models, an denen optisch etwas nicht stimmt. Von Mega-Busen bis hin zu Deformierungen verschiedenster Körperteile ist hier alles dabei. Nicht selten sorgte so manche Photoshop-Panne für einen Skandal in den Medien. Auch weil man sich fragt, warum solch schöne Frauen überhaupt derart stark nachbearbeitet werden müssen. Denn Models wie Adriana Lima und Candice Swanepoel tun alles dafür um ihren schlanken, durchtrainierten Körper in Form zu halten und dem Victoria’s Secret-Körperideal gerecht zu werden. Dass hier dann noch so viel gephotoshoppt wird, können wir einfach nicht verstehen. Wir zeigen Ihnen die größten Photoshop-Pannen der Engel.

1.) Deformierter Körper

Was ist denn hier mit Adriana Limas Körper los? Irgendwie scheint hier in der Fotobearbeitung ganz schön was schief gelaufen zu sein. Denn die Proportionen ihres Körpers sehen außerirdisch aus. Gruselig!
Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

2.) Fehlende Pobacke

Einer der größten Photoshop-Skandale dieses Jahr war wohl die linke fehlende Pobacke auf diesem Bild. Da hat jemand bei der Bildbearbeitung wohl nicht aufgepasst.

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

3.) Gestreckter Wahnsinn

Sehen Sie, was an diesem Bild nicht stimmt? Klar, sind die Victoria’s Secret Models rank und schlank, aber hier wurde in der Bildbearbeitung nochmal ordentlich nachgeholfen. Denn kein Model hat so einen langen Oberkörper und vor allem so lange Arme.

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

4.) Achsel-Gate

Candice, wo ist deine Achsel hin? Die Schultern und Arme passen nicht mehr zum Körper und die rechte Achselhöhle ist komplett verschwunden. Da hat wohl jemand in der Bildbearbeitung nicht genau aufgepasst.

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

5.) Thigh Gap

Als hätte uns die Thigh Gap über das vergangene Jahr nicht schon genug verfolgt, setzt Victoria’s Secret mit diesem Foto sogar noch einen drauf. Mit der wohl größten Thigh Gap, die die Welt je gesehen hat.

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

6.) Ungleiche Brüste

Candice Swanepoel trifft es bei Victoria’s Secret besonders oft, wenn es um Photoshop-Pannen geht. Hier hat man wohl in der Bildbearbeitung vergessen, auch den linken Busen zu vergrößern, wenn man es beim rechten macht. Peinlich!

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

7.) Fehlende Körperteile

Mit diesem Bild hat es das Unterwäsche-Label eindeutig auf die Spitze getrieben. Denn hier wurde in der Nachbearbeitung bei Model Marissa Miller gleich mal ein ganzer Arm vergessen.

Victoria's Secret Photoshop © Victoria's Secret

So wird bei Victoria's Secret-Shootings getrickst 1/5

Push-Up unter Bademode

Sie wundern sich wie die Oberweite der Models so der Erdanziehungskraft trotzt? Das ist schnell erklärt: Beim Shooting tragen sie Push Ups unter den Badeanzügen, welche im Zuge der Bildbearbeitung retuschiert werden. Was bleibt ist der Eindruck von viel Volumen unter dünnem Stoff.

Extensions

Man kann nicht alles haben im Leben - das gilt auch für Models. Deshalb wird auch beim Haarstyling nachgeholfen. Mithilfe von Extension wird normales Haar zu einer Wallemähne aufgeplustert. 

Gewicht hinzugefügt

Sie fragen sich, warum die Models zugleich schlank wie kurvig wirken? Weil bei der Retusche oft Volumen an Körperstellen gezaubert wird, wo es in Realität keines gibt. Photoshop-Hotspot sind Po und Busen.

Aus A wird C

Die meisten Models haben einen A-Cup, welcher grafisch auf C-Größe aufgeblasen wird. Bei den Shootings wird auch oft mit Gelkissen getrickst, welche für zusätzliches Volumen sorgen.

Körperteile werden getauscht

Wenn den Art-Direktoren die Beine eines Models zu kurz scheinen oder die Hüften zu ausladend, wird einfach nach Baukastenprinzip getauscht: Der Bauch von Model A zum Kopf von Model B und dazu die Beine von Model C usw.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum