03. Dezember 2014 09:54
Chanel-Show
Das war das Promi-Spektakel in Salzburg
Er kam, sah und verzauberte: Lagerfeld lockte die High Society mit seiner Chanel Show nach Salzburg.
Das war das Promi-Spektakel in Salzburg
© Getty Images

Mit Hochspannung wurden die neuen Kreationen von Stardesigner Karl Lagerfeld für seine Metiers d’Art-Schau für Chanel gestern im Salzburger Schloss Leopoldskron erwartet. Schon am Tag davor hielt „Kaiser Karl“ Hof, um seinen Film Reincarnation einem erlesenen Publikum von Caroline Sieber bis Iris Berben zu zeigen.Gestern waren dann alle Augen auf die Chanel-Mode und die Topmodels gerichtet. ÖSTERREICH war live dabei: In gleich drei Shows defilierten Cara Delevingne, Kendall Jenner, Lara ­Stone und Muse Baptiste Giabi­coni vor den Gästen im festlich geschmückten Schloss. Die Überraschung: Lagerfeld zeigte eine Trachtenkollektion! Mit Brezel im Mund verzauberte zum Finale Topmodel Delevingne als zünftige Braut Hand in Hand mit Lagerfeld.

Begeistert in der ersten Reihe: Prominenz wie ­Milliardärsgattin Kathrin Glock, Sängerin Lily Allen und Aktrice Rooney Mara.

Lagerfeld reist heute ab
Heute muss Salzburg vom Mode-Kaiser Abschied nehmen. Nach getaner Arbeit jettet Karl Lagerfeld von Österreich Richtung Paris denn die nächste Kollektion ruft. Zeit für Sightseeing nimmt sich Lagerfeld nicht in Salzburg. "Ich bin kein Tourist. Ich will da sein, wenn etwas zu tun ist. Ferien sind etwas für Büroangestellte", sagte er lächelnd. "Zu Weihnachten arbeite ich an der Haute Couture." Immerhin war der Chanel-Designer vier Tage im schönen Salzburg - und lockte mit seinem Mode-Evente jede Menge Promis ins Schloss Leopoldskron.

Am Dienstag begeisterte er mit seiner "Metiers d'Art"-Kollektion die internationale Presse, Fashion-Elite und Society.  In der rund 30-minütigen Show, die am Dienstag noch zweimal wiederholt wurde, defilierten die Models durch die Prunkräume des Schlosses vor rund 200 geladenen Gästen. 150 VIP-Shuttles kamen allein aus Deutschland angereist. Am Abend folgte ein Chanel-Dinner im illustren Kreise. Haubenkoch Andreas Döllerer aus Golling tischte im Schloss Leopoldskron auf.

Lagerfeld selbst kommentierte seine "Paris-Salzburg Metiers d'Art"-Kollektion bescheiden. Zahlreiche junge Leute hätten in den Werkstätten daran gearbeitet, "bis diese Kollektion technisch ausgeführt war, hat es zwei Monate gedauert. Ich bin selbst nicht besonders stolz darauf - das hängt auch davon ab, was die Mädchen daraus machen", verwies der Modezar auf seine Models. "Cara ist toll. Ich habe sie schon gekannt, als sie noch ein Kind war."

Seinem Fashionfilm "Reincarnation" präsentierte Lagerfeld am Montagabend in Salzburg. Das "Gesicht" der Paris-Salzburg-Kollektion sind Cara Delevingne und Pharrel Williams, die in dem Kurzfilm mit Geraldine Chaplin zu sehen sind. Der Film stellt eine Episode aus dem Leben Gabrielle Chanels dar: Die von Geraldine Chaplin verkörperte Chanel hält sich 1954 zur Sommerfrische in der Nähe von Salzburg auf. In dem Hotel, in dem sie wohnt, begegnet sie einem jungen Liftboy, gespielt von Williams, der eine Jacke trägt, die sie später zu der legendären Chanel-Jacke inspirierte. Lagerfeld inszenierte Delevingne und Williams in prachtvollen Kostümen alias Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Joseph. "Reincarnation" ist auch eine Erinnerung an die österreichisch-ungarischen Monarchie, die der Designer noch einmal lebendig werden ließ.