Coachella-Festival: Die Looks vom ersten Wochenende

Festival-Style

Coachella-Festival: Die Looks vom ersten Wochenende

Wie in jedem Jahr folgen Mitte April Topmodels, Celebritys und Influencer dem Ruf der Wüste, um beim mittlerweile 19. Coachella-Festival Boho-Lifestyle und Hippie-Flair zu zelebrieren. Halten Sie also in Ihren sozialen Netzwerken Ausschau nach durchgestylten Postings, auf denen sich junge Frauen und Männer bevorzugt vor einem Riesenrad mitten in der kalifornischen Peripherie in Szene setzen. Hip ist, wer dabei ist – die FOMO („Fear of missing out“)-Gefahr scheint groß. Oder vielleicht auch nicht?  
 

PR-Forum statt Festival

Das wohl berühmteste Festival der Welt ist längst nicht mehr ein Ort für entspannten Musikkonsum und gepflegten Hippie-Lifestyle, sondern vornehmliche zur Mode-Veranstaltung mutiert. Zwar wartet Coachella weiterhin mit namhaften Künstlern auf, doch der musikalische Mehrwert der Veranstaltung steht weit hinter Berichten über Stars, die vor Ort waren, oder den Outfits der eingeladenen Influencer. Es ist ein Zeichen der heutigen Zeit, dass Hypes immer schneller und größer werden – und deren Objekte dementsprechend auch schneller in Ungnade fallen. So scheint es Coachella gerade zu gehen: Natürlich ist es noch bevölkert von Influencern, natürlich interessiert es viele Menschen noch, natürlich berichten Medien darüber. Aber die Zeiten, in denen es cool war, dort zu sein, scheinen genauso vorbei wie die, in denen Caro Daur und Co. noch Marken auf Instagram getagged haben, ohne dafür bezahlt zu werden. 
 

#nochella

Was in der Welt der Hypes vor allem, zumindest im Kern, zählt, ist Authentizität. Und die kann ein Musik-Festival wie Coachella unter den heutigen Umständen wohl kaum noch haben. Kommerzialisierung bedeutet meist den Ausverkauf der Authentizität – und die hat im Falle von Coachella ihren Höhepunkt längst überschritten. Unter dem Hashtag #nochella finden sich mittlerweile auch schon rund 65.000 kritische Beiträge auf Instagram. 
 
Ebenfalls enttäuscht vom Trubel zeigte sich Bloggerin Luísa Lión 2018. Selbst Teil der Szene, die die Coachella-Euphorie in den vergangenen Jahren befeuert hatte, sah sie ihren mittlerweile vierten Besuch eher kritisch: „(...) Es ist viel größer als früher, teurer und hat (zumindest am 1. WE) kaum noch was mit Musik und den Künstlern vor Ort zu tun. Irgendwie fühle ich mich hier einfach nur noch fehl am Platz – neben den ganzen Victoria’s-Secret-Models, Mega-Influencern und L.A. Girls, die halb nackt mit perfektem Body, perfekt gespritzten Lippen, perfekten Näschen und Haaren, fühle ich mich wie Lindsay Lohan in Mean Girls oder wie ein kleines fettes Walross.“ Folge des Hypes seien zum einen überteuerte Preise, wie Luisa bemängelt. Zum anderen aber, und der Vorwurf geht vielleicht viel tiefer, vermittle das Festival – mal wieder – ein völlig verzerrtes Bild von Mitmenschen und vermeintlicher Normalität: „Hier bekommen selbst die hübschesten Mädels Komplexe, weil es immer wen Schöneren, Dünneren, Größeren, ‚Perfekteren‘ gibt.“ Nichtsdestotrotz waren auch in diesem Jahr die Tickets binnen kürzester Zeit ausverkauft. 
 

Hier die Fashion-Bilder vom ersten Wochenende zum Durchklicken

Diashow Coachella Styles 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

Coachella 2019

1 / 45

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum