Berlin Fashion Week startet

Hoschek & Co.

Berlin Fashion Week startet

Die Berlin Fashion Week hat am Montag wieder ihre Tore geöffnet. Zu sehen gibt es bis Freitag rund 30 Modeschauen, die um die 15.000 Besucher anziehen werden. Auch Labels aus Österreich - Lena Hoschek, Rebekka Ruetz, Marina Hoermanseder und Sportalm Kitzbühel - mischen wieder mit.

Stargäste

Die ganze Woche lang ist die deutsche Hauptstadt Treffpunkt von Einkäufern, Fachbesuchern und Modejournalisten sowie prominenten Gästen. Erwartet werden US-Schauspielerin Katie Holmes, bekannt aus der TV-Serie "Dawson's Creek" und dem Hollywoodstreifen "Ocean's 8", sowie FC-Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger und seine Frau, die ehemalige Tennisspielerin Ana Ivanovic.

Die Modemacher, Newcomer ebenso wie etablierte Marken, präsentieren ihre Ideen auf insgesamt sechs Messen und Modenschauplattformen. Der Medienwert der Berlin Fashion Week liegt nach Angaben der Veranstalter allein für den deutschsprachigen Raum bei mehr als 30 Millionen Euro. Über 300 Millionen Kontakte werden über Print-, Online- und Social-Media-Kanäle weltweit erreicht.

Hauptveranstaltungsort ist das Kraftwerk Berlin, das zur Eventlocation umgebaute ehemalige Heizkraftwerk Mitte. Dort sind bis Mittwoch die Herbst/Winter-Kollektionen 2020/2021 von mehr als einem Dutzend vorrangig aus dem deutschsprachigen Raum stammenden Labels auf einem 45 Meter langen Catwalk zu sehen. Den Beginn macht am Montagabend allerdings eine Gruppenpräsentation mehrerer Design-Newcomer aus Südafrika: Das Programm "Mercedes-Benz Fashion Talents" unterstützt seit 2009 aufstrebende Modemacher. Die vier Designer sind Clive Rundle, Floyd Avenue, Viviers Studio und Rich Mnisi.

Am Dienstag gehen u.a. die deutschen Labels Irene Luft, Anja Gockel und Marc Cain an den Start. Den Mittwoch dominieren die Österreicherinnen: Sportalm Kitzbühel macht den Anfang, gefolgt von der Steirerin Lena Hoschek und der Tiroler Modemacherin Rebekka Ruetz. Weitere Highlights am Mittwoch sind Marcel Ostertag, Riani und Looks by Wolfgang Joop. Die aus Wien stammende Wahl-Berlinerin Marina Hoermanseder hat sich wieder eine eigene Location gesucht. Ihr Defilee ist Donnerstagmittag im Neuzeit Ost, einem ehemaligen Industriegelände in der Modersohnstraße, angesetzt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum