Alles über Meghans Vertraute

Designerin Misha Nonoo

Alles über Meghans Vertraute

Vor ihrer großen Afrika-Reise besuchten Prinz Harry und Herzogin Meghan Rom, um der Hochzeit von Misha Nonoo und Mike Hess beizuwohnen. Dem nicht genug, standen neben den jungen Royals  noch andere hochkarätige Promis wie Katy Perry, Orlando Bloom, Ivanka Trump oder Karlie Kloss auf der Gästeliste des Brautpaares, das einer exklusiven Society angehört, ohne selbst allzu viel im Rampenlicht zu stehen.
    
Elite. Geboren in Bahrain, wuchs die heute 31-jährige Nonooo in London auf und studierte in Paris. 2011 debütierte sie mit ihrer eigenen Modelinie in New York, ihre Vision von klaren, eleganten Schnitten brachte ihr eine prominente Klientel ein. Zu ihren Fans zählen Gwyneth Paltrow oder Pippa Middleton. Und auch Meghan Markle verbindet ein enges Band mit der Designerin. Gegenüber der „New York Times“ erinnerte sich Nonoo, bei der Art Basel mit Meghan über das Thema Geschlechterungleichheit ins Gespräch gekommen zu sein. Die Wellenlänge muss gestimmt haben, immerhin spielte Nonoo angeblich auch für die Beziehung der früheren Schauspielerin und ihres Prinzen eine entscheidende Rolle: So soll sie die beiden einst bekannt gemacht haben. Sie steht den Royals generell nahe, da ihr erster Ehemann Alexander Gilkes damals mit Harry zur Schule gegangen war.  
 
Misha Nonoo Meghan © Getty

Kooperation. Kürzlich haben Misha und Meghan gemeinsam die Capsule Collection für Smart Works ins Leben gerufen, durch die bedürftige Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben unterstützt werden. Ihre enge Beziehung zueinander zeigte sich auch bei Nonoos Hochzeit vergangene Woche, als Meghan während der Trauung ein emotionales Gedicht vorlas. „Das Gelübde“ von Roger McGough thematisiert die Liebe folgendermaßen: „Ich gelobe die Pflicht, die heute geschlossen wurde und die im Gegensatz zu den Blumen und dem Kuchen nicht verwelkt oder verfällt, zu ehren. Ein Versprechen dem ich nicht gehorchen, sondern glücklich antworten will, zu vergeben und zu trösten. Lange für sich, endlich vollständig.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum