7 goldene Regeln für die Arbeit in der Modewelt

Kreativchefin der Vogue klärt auf

7 goldene Regeln für die Arbeit in der Modewelt

Wer in der Modebranche arbeiten möchte, muss sich zu aller erst ein besonders dickes Fell zulegen – denn nette Töne gibt es selten, außer es wird darauf bestanden. Knallharte Ehrlichkeit, Kritik und viel Stress gehören zum Alltag – niemand weiß das besser als die Kreativchefin des wichtigsten Modemagazins weltweit, der Vogue.

Grace Coddington (77) ist seit 1988 an der Seite von Chefin Anna Wintour, entscheidet mit fast der gleichen Macht wie Wintour selbst, was in und was out ist. Coddington ist außerdem die einzige Vogue-Mitarbeiterin, die sich nicht besonders viel aus Mode macht und immer flache Schuhe, sogar Gesundheitslatschen, trägt. Ihre Karriere begann sie im zarten Alter von 17 Jahren – und zwar als Model. Nach einem schweren Autounfall mit 28 Jahren ließ sie die Modelkarriere hinter sich und begann für die britische Vogue zu arbeiten.

Jetzt veröffentlichte die Frau die ihrer roten, ungezähmten Mähne seit Jahren treu bleibt, ihre Memoiren in denen sie unter anderem die 7 wichtigsten Regeln für die Modebranche bekannt gibt:

1. Regel: Seid in Interviews immer lustig und selbstironisch. Außerdem: Tue so, als würdest du alles über dich preisgeben. 

2. Regel: Du darfst nicht fluchen!

3. Regel: Sag nette Sachen über Anna Wintour. Grace Coddington: „A) Ich würde niemals etwas Schlechtes über sie sagen. B) Ich habe nichts Schlechtes zu sagen. Sie ist mein Boss und ich respektiere sie.“

4. Regel: Reagiere gleichgültig bezüglich deiner Berühmtheit. Coddington: „Die Presse glaubt nämlich, du wärest ihr Eigentum. Das ist widerlich.“

5. Regel: Sei nicht zu versnobt.

6. Regel: Zeig deine menschliche Seite.

7. Regel: Es ist cool, sich mit prominenten Namen, die man kennt, interessanter zu machen – aber nur aus der Vergangenheit. Promis, mit denen du letzte Woche abgehangen hast, bleiben anonym. Alles andere ist unverschämt.

Diashow Die mächstigsten Frauen im Modebusiness

Natalie Massenet

Sie revolutionierte die Modewelt des Online-Shoppings. Luxus-Haus Net-a-Porter ist immer noch Leader und Trendsetter!

Angela Ahrendts

Sie hat Burberry ins 21.Jahrhundert getragen und zu einer der wichtigsten Luxusmarken gemacht. Mit 13 Mio Facebook-Fans!

Anna Wintour

Sie müssen wir nicht vorstellen, Einfluss und Macht sind Worte, die mit ihrem Namen Hand in Hand gehen.

Miuccia Prada

Das luxuriöse Familien-Handtaschen-Business wurde von ihr in ein Modeimperium verwandelt.

Cathy Horyn

Sieht aus wie die Mama von Nebenan, aber was sie für die New York Times schreibt, hat Gewicht. So sehr, dass Armani sie aus seiner Show warf.

Diane von Fürstenberg

Das Wrap-Dress ist ihre Revolution gewesen und sie ermüdet nie, sich als Präsidentin von CFDA voll und ganz für die Rechte von Designern einzusetzen.

Delphine Arnault

Bernhard Arnaults Tochter, dem die LVMH Luxusgruppe gehört ist eine gewaltige Businessfrau. Sie ist im Vorstand von Dior und Louis Vuitton.

Phoebe Philo

Ihre konstant positv beurteilten Kollektionen für Celine katapultierten das Label auf Must-Have Status.

Franca Sozzani

Sie brachte die Vogue Italia ins Digitalzeitalter, demokratisiert Mode und setzte ein Zeichen für Plus-Größen!

Pat MacGrath

The Top Make-up Spezialisting ist definitv die Frau im Hintergrund, von Celebrities bis Laufstege in aller Welt werden von ihr geschminkt.

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum