Woody Allen jazzt in der Wiener Stadthalle

Regie-Star Woody Allen gastiert am 24. März mit seiner New Orleans Jazz Band in der Wiener Stadthalle (Halle F). Der US-Filmemacher ist mit seiner Klarinette seit Jahren Mitglied der Band, die jeden Montag im noblen New Yorker "Carlyle Hotel" auftritt. Beginn: 20:00 Uhr.

Jazz war für Woody Allen stets mehr als ein Hobby. Seit dem 15. Lebensjahr spielt der als Allen Stewart Königsberg geborene Regisseur Klarinette, seinen berühmten Bühnennamen lieh er sich einst vom Musiker Woody Herman. Und auch in den Filmen von Allen taucht die Leidenschaft für frühen Jazz immer wieder auf: Tommy Dorsey und Erroll Garner, Al Jolson und Frank Sinatra sind da zu hören, aber auch Künstler wie Bunny Berigan oder Carmen Cavallaro. In "Sweet and Lowdown" ließ er Sean Penn den Jazzmusiker Emmet Ray verkörpern. Und für "Sleeper" schließlich nahm er den Soundtrack sogar selber auf. Auch beim Konzert in Wien wird - wie Allen einmal meinte - eine Musik zelebriert, "die einst auf Paraden, in Bordellen und auf Picknicks" gespielt wurde.

INFO: Woody Allen und die New Orleans Jazz Band, Konzert. 24. März 2010, Beginn: 20:00 Uhr, Wiener Stadthalle, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien. Weitere Informationen unter http://www.stadthalle.com oder unter www.woodyallenband.com.