Ort der Musik - diesmal aus Mali

Tinariwen aus Mali rocken die Arena

Die Rolling Stones aus der Sahara, Tinariwen aus Mali, sind im Rahmen von Salam Orient in Wien. Hier treten sie am 2. November in der Wiener Arena auf. Beginn: 20.00 Uhr.

Der Bandname Tinariwen bedeutet so viel wie "leerer Ort" in Referenz an den Lebensraum der Wüste. Die "Rolling Stones der Sahara" machen Rebel Music im wahrsten Sinne des Wortes: Auf ihren Fender-Gitarren spielen Tinariwen den Desert Blues, der von der Einsamkeit, vom Verlust der Kameraden im Kampf, vom Leben im Exil und der Enttäuschung nach der Rückkehr erzählt. Über allem steht der ungebrochene Wunsch nach Autarkie und Freiheit.

Das US-Musikmagazin Rolling Stone wählte im Rahmen der Best-of-Rock-2008-Auszeichnungen Tinariwen zur besten afrikanischen Band. In den vergangenen acht Jahren hat die Band ihren Aufstieg mit über 700 Konzerten allein in Europa vorangetrieben. 2006 spielten sie mit Carlos Santana auf dem Montreux Festival und 2007 in Dublin als Support für die Rolling Stones.

INFO: Tinariwen, Konzert, 2.11.2009. Beginn: 20.00 Uhr. Arena - Dreiraum, Baumgasse 80, 1030 Wien. Nähere Informationen unter http://www.arena.co.at.