Soap&Skin im Grazer Orpheum

Die Steirerin Anja Plaschg aka Soap&Skin hat mit ihrem Debütalbum "Lovetune for Vacuum" das deutschsprachige Feuilleton in Entzückung versetzt. Nun tritt sie erstmals mit kammermusikalischer Begleitung auf. "Soap&Skin (with Ensemble)" nennt sich das Ganze. Drei Streicher, Kontrabass, Flügelhorn und eine zweite Stimme stehen Plaschg zur Seite. Am 8. Dezember um 20.00 Uhr im Grazer Orpheum.

Weltabgewandte Songkaskaden über Tod und Verderben, Kindheitstraumata und sonstiger Schwermut der jungen Lebensjahre: Gute Laune sieht anders aus, Plaschg versteckt sich mit zersaustem Haar hinter ihrem Klavier und Laptop, flüstert, schreit, klagt sich durch ihre Songs. Plaschg kämpft (nicht mit der Stimme, sondern emotional) um manche Töne und trifft sie dann doch auf ihre Art alle, wo die Tonhöhen verschliffen werden und den hellen Klavierklang unter- oder überlaufen, wird es nur umso intensiver. Kurze Pausen gibt es nach jedem Song, bevor sich das Publikum zu klatschen traut.

INFO: Soap&Skin - Konzert, 8. Dezember 2009, Beginn: 20.00 Uhr, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz. Weitere Informationen unter www.spielstaetten.at und www.myspace.com/soapandskin.