Skunk Anansie auf Comeback-Tour im Gasometer

Sieben Jahre nach ihrer überraschenden Trennung hat die britische Band Skunk Anansie dieses Jahr wieder zusammengefunden. Mit "Smashes and Trashes" (edel Records) liegt jetzt ein "Best Of"-Album vor, das zudem auch drei neue Songs enthält. Ebenso tourt man derzeit auch wieder gemeinsam - und am 17. November findet sich die Band auch im Wiener Gasometer ein. Beginn: 20 Uhr.

Bis zum Spilt konnte die 1994 gegründete Formation um die exzentrische Sängerin Skin drei erfolgreiche Alben ("Paranoid & Sunburnt", "Stoosh" und "Post Orgasmic Chill") vorlegen, doch "Erschöpfung und das Gefühl, ausgebrannt zu sein" führten dann zum vorläufigen Ende. Die Reunion entstand eher zufällig, wie Gitarrist Ace in einem von der Plattenfirma verbreiteten Interview erklärt. Diese trat für ein Greatest Hits-Album an die Band heran, doch während der gemeinsamen Auswahl entschied man sich, auch neue Songs aufzunehmen. Daraus entstand dann "Smashes and Trashes", das neben den Hits von damals auch drei neue Songs enthält.

Das Verhältnis unter den ehemaligen Bandmitgliedern war aber schon vorher wieder ein sehr gutes. "Wir sind seit den letzten fünf Jahren alle wieder eng miteinander befreundet und da schien es der richtige Zeitpunkt zu sein, die Band wieder zum Leben zu erwecken", erklärt Frontfrau Skin. Ein neues Studioalbum ist auch in Planung, die laufende Tour bis dato ein Erfolg - die Auftritte in London (Brixton Academy) und Paris sind bereits ausverkauft.

INFO: Skunk Anansie, - Konzert, 17. November 2009, Beginn: 20.00 Uhr, Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at.