Russkaja heizen im Wiener Gasometer ein

Die russisch-österreichische Russian-Balkan-Ska-Formation "Russkaja" hat durch ihre Auftritte in der Stermann-Grissemann-TV-Show "Willkommen Österreich" landesweit Berühmtheit erlangt. Im Rahmen ihrer "Sputnik Tour" gastieren sie am 4. Dezember ab 20 Uhr im Gasometer in Wien. Mit im Gepäck haben sie ihr letztjähriges Album "Kasatschok Superstar".

Der Name Russkaja ist Programm: "Russ" wie russische Nächte, russisches Feuer, russische Tiefe, russische Seele. "Ska" wie Tempo, Bewegung, Musik. Und "ja" wie "Ja!". Bewegungsverweigerung ist bei Russkaja ausgeschlossen, die siebenköpfige Band ruft überall typische Verhaltensmuster hervor: Springen, Tanzen, Klatschen, Jubeln, Singen, vom ersten Takt bis zur allerletzten Zugabe.

Der Pressetext zur Tour versucht es folgendermaßen in Worte zu fassen: "Wenn die alte Babuschka neben dir plötzlich Ihre Fingernägel lechzend in deine Brust hackt und der daraus resultierende Schmerz dir Freude bereitet, so dass deine Ohren flackern, als ob du mit dem Sputnik freudig zum Mond unterwegs wärest wie der erste Weltraumhund Laika, dann bist du in der Realität angekommen, du befindest dich im Konzert von Russkaja!"

INFO: Russkaja - Konzert. 4. Dezember 2009, Beginn: 20.00 Uhr. Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at und www.russkaja.com.