Rock und Literatur - Juli Zeh mit Slut in Salzburg

Rock und Literatur gehören eng zusammen, das wollen Juli Zeh und Slut am 27. September im Veranstaltungszentrum ARGEkultur in Salzburg von Neuem unter Beweis stellen (20.00 Uhr). Und so hat die bayrische Indie-Kombo acht Songs zu Juli Zehs kürzlich erschienen Science-Fiction-Thriller "Corpus Delicti" komponiert.

Die Autorin hat Passagen des Romans dazu arrangiert und teilweise neu entworfen. Das Ergebnis ist die "Schallnovelle". Juli Zeh entwirft in "Corpus Delicti" eine spannende Geschichte über eine mögliche zukünftige Gesundheitsdiktatur: Die junge Mia Holl muss sich wegen Nichteinhaltung der Gesundheitsgesetze vor Gericht verantworten. Sie will beweisen, dass ihr Bruder, verurteilt wegen einer Vergewaltigung, unschuldig ist. So gerät sie in Stellung gegen das System, aus Liebe zu ihrem Bruder, der sich das Leben nahm. Es geht um den Konflikt zwischen Gemeinwohl und individueller Freiheit. Einzelne Sätze inspirierten die Band zu instrumentalen, sphärischen Stücke, andere wiederum zu kraftvollen, melodischen Rocksongs.

INFO: Juli Zeh/Slut, Literatur/Konzert, 28. September 2009, Beginn: 20.00 Uhr, ARGEkultur Gelände Salzburg, Mühlbacherhofweg 5, 5020 Salzburg, Infos unter www.argekultur.at. Websites: www.juli-zeh.de, www.slut-music.com.