Ein Grusical in drei Akten

"Pflanz der Vampire" im Wiener Metropol

Die Vampire haben in der Musicalszene ein neue Brutstätte gefunden. Das ist die Ausgangslage bei "Pflanz der Vampire", einer Satire auf das bekannte Musical fast gleichen Namens. Am 18. November startet im Wiener Metropol die nächste Vorstellung des Grusicals in drei Akten. Beginn: 20 Uhr.

Bei einem Casting für das Musical "Tanz der Vampire" lernen sich die frisch gebackene Schauspielerin Valerie, die selbstbewusste und leicht laszive Bella, der ehrgeizige, etwas dümmliche Schauspielschüler Albert und der intellektuelle homosexuelle Lothar kennen. Etwas verspätet taucht Lutz Draculic, seines Zeichens Vampir, zum Vorsprechen auf. Das Casting selbst verläuft mit dem gestressten Regisseur Robert Palonski äußerst chaotisch, jedoch mit dem Ergebnis, dass alle fünf für diese Produktion engagiert werden.

Während der Probenarbeiten kommt es zum Streit und alle Beteiligten erleiden permanente Nervenzusammenbrüche - und natürlich ergeben sich diverse Liebeleien, die dann im Dasein als Vampir enden...

INFO: "Pflanz der Vampire"- Musical. 18. November 2009, 20:00 Uhr. Wiener Metropol, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien. Weitere Informationen unter www.wiener-metropol.at.