Paper Bird alias Anna Kohlweis

Paper Bird im Kulturlabor Stromboli

Nach "Peninsula" (2006) und "Cryptozoology" (2008) hat Paper Bird alias Anna Kohlweis Ende November ihr drittes Album "Thaumatrope" veröffentlicht. Wie gewohnt hat die gebürtige Klagenfurterin, die in Wien studiert, alle Instrumente selbst eingespielt. Am 13. Dezember spielt sie ab 22:00 Uhr im Kulturlabor Stromboli in Hall in Tirol auf. Davor treten noch Honold und Freunde (20:30 Uhr) auf.

Reinhard Honold ist Architekt im Hauptberuf, als Ausgleich widmen sich er (Gitarre, Gesang) und seine Freunde Wolfgang Colleselli (Percussion), Engelbert Gruber (Bass) und Clemens Wechselberger (Horn) dem Blues mit Wiener Dialekt.

Der kryptische Titel "Thaumatrope" bezieht sich auf ein Spielzeug aus dem 19. Jahrhundert, das auf dem Prinzip der optischen Täuschung beruht. Anna Kohlweis alias Paper Bird hat die Platte zwischen Frühjahr und Spätsommer bei ihr in der Wohnung selbst aufgenommen und alle Instrumente selbst eingespielt. Dabei arbeitete die 25-jährige Musikerin in ihre Lieder auch Field Recordings ein, d.h. sie verwendete Geräusche aus der Natur und ihrer Wohnung, um eine ganz eigene Atmosphäre zu erzeugen. Herausgekommen ist ein Album voll wunderlicher Weird-Folk-Perlen.

INFO: Honold und Freunde, Paper Bird, Konzert. 13. Dezember 2009, 20:30 Uhr. Kulturlabor Stromboli. Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol. Weitere Infos unter http://kulturlabor.stromboli.at. Band-Site: www.myspace.com/paperbird.