Mondscheiner verabschieden sich endgültig

Alles Schöne geht einmal zu Ende: Monscheiner haben erst Anfang letzten Jahres ihr aktuelles Album "Songs and Daughters" herausgebracht, doch nun setzen sie einen Schlusspunkt - endgültig. Die Band löst sich auf, und um das Ende würdig abzuwickeln, ging man auf eine Abschiedstour. Am 11. Februar kann man Monscheiner zum allerletzten Mal live erleben, und zwar ab 20.00 Uhr im WUK in Wien.

Die vielgelobten "neuen Österreicher" um den auch als Schauspieler erfolgreichen Sänger Rubey, der die Hauptrolle im Falco-Film spielte, beenden also ihre Karriere als gemeinsame Band. Auf der Homepage der Monscheiner liest sich das so: "Mondscheiner macht Schluss. Wir sind zu der Entscheidung gelangt, dass es an der Zeit ist das Kapitel Band zu schließen. Wir hatten sehr spannende und auch sehr wundervolle Jahre. Dass wir nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen haben, mag mitspielen, ist aber unerheblich. Faktum ist, dass es jeden Einzelnen zu neuen und anderen Ufern drängt."

Der Reinerlös des Konzerts an geht an die Flüchtlingshelferin Ute Bock.

INFO: Mondscheiner - Konzert, 11. Februar 2010, Beginn: 20.00 Uhr, WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien. Weitere Informationen unter www.wuk.at oder www.mondscheiner.com.