Julia kommen auf Abschiedstour nach Salzburg

Nach fast zehn Jahren als Band hat die österreichische Rock-Formation Julia beschlossen, sich noch vor Ende des Jahres aufzulösen. Um ihren Fans den Abschied leichter zu machen, verabschieden sich Sänger Matthias "Koma" Kobold und seine Leute noch mit einer letzten Tour. Am 18. Dezember findet das vorletzte Konzert der Band im Rockhouse Salzburg statt. Um 20.30 Uhr geht es los.

Die dezidierte Live-Band Julia hat im Laufe ihrer Geschichte drei Studioalben herausgebracht und an die 500 Konzerte bestritten. Vor allem Indie-Fans konnten die Musiker mit ihrem Punk-Rock begeistern. 2003 wurden sie auch für in der Kategorie "Alternative" im Rahmen der Amadeus Awards nominiert. 2005 lieferten sie mit "Beautiful" den offiziellen Song der Eishockey-WM in Österreich ab. Vergangenes Jahr erschien dann ihre letzte Studio-CD "The Scars We Hide".

Als Grund für das Auseinandergehen gibt die Band auf ihrer Homepage an, dass es einfach Zeit wurde, einmal etwas Neues zu tun. Während Gitarrist Karl Mayr und Drummer Alex "Sushi" Schuster mit ihrer Rockabilly-Gruppe Jensen eigene Pfade beschreiten, will sich Sänger Koma auf's "Papa sein" konzentrieren und erstmals eigene Songs zu Papier bringen.

INFO: Julia - Konzert, 18. Dezember 2009, 20.30 Uhr, Rockhouse Salzburg, Schallmoser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg. Weitere Informationen unter www.rockhouse.at und www.julia.co.at.