Heli Deinboek singt den Blues im RadioKulturhaus

Heli Deinboek - Mitbegründer der legendären Hallucination Company, aus der niemand geringerer als Falco hervorgegangen ist - ist für Wien das, was John Lee Hooker King für Memphis ist: ein Blues-Wahrzeichen. Am 18. September spielt Deinboeck mit Band um 19:30 Uhr im RadioKulturhaus in Wien.

Er ist ein wahrer Meister des Wiener Dialekts, der originelle Word-Raps und Schüttelreime gekonnt mit der musikalischen Tradition der Baumwollarbeiter aus dem amerikanischen Süden zu verbinden versteht. Deinboek war schon viel in seinem Leben: Ex-Sozialarbeiter und -Werbetexter, Literat, Kabarettist, Theaterautor und - mit Inbrunst - Musiker. Im Großen Sendesaal des RadioKulturhauses werden nun alte Hadern und neue Hits gespielt. Deinboeks neue Band, bestehend aus Paul Reschenhofer (Gitarre), Karl Takats (Saxofon), Oliver Jung (Piano, Orgel), Bertl Pistracher (Bass) und Christian Rabitsch (Schlagzeug) beherrscht die derben, puren Rhythm-&-Blues-Texturen aus dem Handgelenk.

INFO: Heli Deinboeck & Band, Konzert. 18. September 2009, 19:30 Uhr. RadioKulturhaus, Großer Sendesaal, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien. Weitere Informationen unter http://radiokulturhaus.orf.at. Band-Site: www.helideinboek.at