Hans Theessink verneigt sich vor Johnny Cash

Hans Theessink und Ernst Molden ehren Johnny Cash

Sechs Jahre ist es schon her, seit Johnny Cash für immer die Augen schloss. Doch die Country-Legende ist auch in unseren Breiten unvergessen. Das stellen Hans Theessink und Ernst Molden mit ihrem Johnny Cash-Tribute "No Cash no Hope" unter Beweis, das sie am 10. September in der Wiener Bunkerei zelebrieren. Beginn: 20.00 Uhr.

Hans Theessink hat eine besondere Beziehung zu Johnny Cash. Schließlich war der austro-niederländische Blues-Gitarrist einer der ganz wenigen heimischen Musiker, die mit Cash die Bühne teilen durften. Der Wiener Romancier und Gitarrist Ernst Molden tritt bereits seit Mitte der Neunziger mit einem Hybrid aus literarischer Performance und Chansonprogramm vor sein Publikum. Der Johnny Cash-Tribute ist das erste "Gipfeltreffen" zwischen Theessink und Molden - die Liebe zum Großmeister verbindet eben.

INFO: Hans Theessink Ernst Molden: "No Cash no Hope - A Tribute To Jonny Cash" - Konzert, 10. September 2009, Beginn: 20.00 Uhr. Bunkerei, Obere Augartenstraße 1a, 1020 Wien, weitere Informationen unter www.bunkerei.at, Künstler-Websites: www.theessink.com, www.ernstmolden.at.