Hans Theessink spielt im Orpheum Graz

Hans Theessink ist einer der meist beschäftigten Musiker der internationalen Blues- und Roots Szene. Er spielt an die 200 Konzerte im Jahr und ist immer ein Garant für niveauvolle Blues-und Roots Musik. Am 11. März kommt er zu einem Konzert unter dem Motto "A Blues & Roots Revue" ins Orpheum Graz. Beginn: 20.00 Uhr.

In den frühen 60ern wurde jener Mann, den Bo Diddley als "one helluva guitar player" beschrieb, vom Blues-Bazillus angesteckt und der hat ihn bis jetzt nicht losgelassen. In seinem Geburtsort Enschede, Holland, hörte er damals Big Bill Broonzy und Leadbelly im Radio und war auf der Stelle "verkauft". Nach mehr als 35 Jahren "on the road" ist Hans Theessink jetzt selber eine Institution in Sachen Rootsmusik und bringt den Blues wieder nach Wien.

Das Programm von Theessink und seiner Band wird vor allem aus Material der preisgekrönten CD's "Bridges" und "Slow Train" sowie der DVD "Live in Concert - A Blues & Roots Revue" bestehen. Und diese DVD wurde immerhin vom deutschen Magazin "Bluesnews" und vom Österreichischen "Concerto" als beste DVD des Jahres 2005 gewählt.

INFO: Hans Theessink: A Blues & Roots Revue - Konzert, 13. März 2010, Beginn: 20.00 Uhr, Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz. Weitere Informationen unter www.spielstaetten.at und www.theessink.com.