Emiliana Torrini lässt die "Jungle Drum" erklingen

Einem größeren Publikum ist Emiliana Torrini wohl mit ihrer Hit-Single "Jungle Drum" und diesem unnachahmlichen Refrain bekannt. Dass die Isländerin mit italienischen Wurzeln mehr zu bieten hat, beweist sie am 18. Oktober ab 20:00 Uhr im Wiener Gasometer.

Emiliana Torrini gehört nicht gerade zu den Musikerinnen, die es eilig haben, ein neues Album zu veröffentlichen. Seit die isländische Sängerin vor neun Jahren mit ihrem Debüt "Love in the Time of Science" eine internationale Karriere anvisierte, erschienen erst drei Studio-Alben. Das dritte Werk trägt den Titel "Me And Armini" und ist Anfang September erschienen. Untätig ist die mittlerweile 31-Jährige aber bei weitem nicht, denn neben ihren Alben war sie dreimal als Songwriterin für Kylie Minogue tätig, sang 2002 einen Song für den "Lord Of The Rings"-Soundtrack, wo sie für ihre Landsfrau Björk einsprang. 2005 erschien dann sechs Jahre nach dem Debüt endlich der Nachfolger, der gleichzeitig auch ein stilistischer Richtungswechsel war und von den TripHop-betonten Anfängen den Schwenk in Richtung analogeren Musizierens bedeutete.

Auf ihrem dritten Album lässt sich Torrini nun alle Wege offen und erfüllt so wiederum keine etwaigen Erwartungshaltungen. Dafür legt sie mit "Me And Armini" ein abwechslungsreiches Pop-Album vor, das ohne oberflächlich zu sein sofort ins Ohr geht und von der obligatorischen sanften Ballade bis zum schmissigen Reggae-Song keine Genre-Grenzen kennt. Entschied sich Torrini auf ihrem zweiten Album noch dazu, die elektronischen Klänge verstärkt durch natürliche zu ersetzen, schafft sie es diesmal beide Elemente zu vereinen.

INFO: Emiliana Torrini, Konzert. 18. Oktober 2009, Beginn: 20:00 Uhr. Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at. Band-Site: www.emilianatorrini.com.