Die White Lies spielen mit Klischees

Düster-Pop von White Lies in der Arena

Wieder ein "nächstes großes Ding" aus Großbritannien: Das Anfang 2009 erschienene Debüt "To Lose My Life..."  von White Lies wurde vom englischen Magazin "Mojo" unter die neun wichtigsten Veröffentlichungen von 2009 gereiht ("Wiedergeburt des epischen britischen Indie-Pop"). Am 20. Februar kommt das Londoner Düster-Trio auf einen Gig in die Wiener Arena. Beginn: 20.00 Uhr.

Nach der Veröffentlichung auf der Insel schoss die Platte auf den ersten Platz der Charts. Songs wie "To Lose My Life" oder "Death" verhalfen den drei Musikern auch hierzulande zu Bekanntheit. Die Band zählt unüberhörbar Joy Division zu den Einflüssen, verbindet schwermütige-emotionelle Sounds aber mit stark ins Ohr gehenden Melodien.

Klanglich geht es bei White Lies bei genauerer Betrachtung aber um einiges freundlicher, kraftvoller und vor allem erbaulicher zu, als es Texte oder Cover auf den ersten Blick vermuten ließen. Harry McVeigh, Charles Cave und Jack Brown spielen lediglich mit Klischees und Etiketten.

INFO: White Lies, Konzert, 20. Februar, Beginn: 20.00 Uhr. Arena - Große Halle, Baumgasse 80, 1030 Wien. Weitere Infos unter www.arena.co.at oder www.whitelies.com.