Die Riverside Stompers im Wiener Jazzland

Die Riverside Stompers stehen für heißen, ursprünglichen New Orleans Jazz, wie er in den Zwanziger Jahren von Musikern wie Louis Armstrong, Sidney Bechet und King Oliver gespielt wurde. Am 7. Dezember unterhalten sie ihr Publikum ab 21 Uhr im Wiener Jazzland.

Ihr Repertoire umfasst hauptsächlich Stücke der New Orleans Epoche wie Ragtimes, Spirituals, Märsche und Blues, sowie Kompositionen aus der Swing Ära. Besonders hervorzuheben sind ihr Verzicht auf elektronische Verstärkung und ihre Gesangseinlagen mit der fast schon legendären "Flüstertüte", die ihr Publikum regelmäßig zu wahren Begeisterungsstürmen hinreißen.

INFO: Riverside Stompers, Konzert. 7. Dezember 2009, 21.00 Uhr, Jazzland, Franz-Josef- Kai 29, 1010 Wien. Weitere Informationen unter www.jazzland.at oder unter www.riverside.stompers.at.