Country-Legende Kris Kristofferson beehrt Wien

Wenn Kris Kristofferson am 5. November um 20 Uhr in der Wiener Stadthalle (Halle F) auftritt, dann hat er harte Konkurrenz. Denn zur gleichem Zeit gastieren die Söhne Mannheims in der Halle D. Doch eine Legende wie Kris Kristofferson braucht Konkurrenz nicht zu fürchten.

In den 60er und 70er Jahren verkörperte der Country-Poet das gebrochene Lebensgefühl der Vietnam-Generation. Seine Lieder haben "dazu beigetragen, seine Zeit zu definieren", hat die "Washington Post" einmal geschrieben. Der Enkel schwedischer Einwanderer studierte mit einem Stipendium für Hochbegabte in Oxford und wollte zunächst Schriftsteller werden. Als er damit keinen Erfolg hatte, wurde er Hubschrauberpilot beim US-Militär und war von 1962 bis 1965 in Bad Kreuznach stationiert. Danach sollte er an einer Militärakademie unterrichten, doch ein General riet ihm: "Folge deinem Herzen." Also ging er in die Hochburg der Countrymusik, nach Nashville.

Schon bald stand er neben Bob Dylan im Studio - allerdings als Reinigungskraft. Um sein Vorbild Johnny Cash von seinen Qualitäten zu überzeugen, landete er mit einem Hubschrauber in dessen Garten. Es funktionierte. Ein paar Jahre später stand er wieder neben Dylan, diesmal auf der Bühne. In dieser Zeit schrieb er einen Hit nach dem anderen: "Sunday Morning Coming Down", "Help Me Make It Through the Night", "Me and Bobby McGee".

Der gesellschaftskritische, melancholische Kristofferson wurde zum "existenzialistischen Troubadour Nashvilles" (Rocklexikon). Über sich urteilte er aber: "Ich glaube nicht, dass mich irgendjemand für einen guten Sänger hält." Folgerichtig gibt es bei seinen Konzerten statt Perfektion Intensität und Schlichtheit. Und dafür erntete Kristofferson bei seinem Wien-Auftritt im Vorjahr hymnische Kritiken.

INFO: Kris Kristofferson - Konzert, 5. November 2009, Beginn: 20 Uhr, Wiener Stadthalle, Halle F, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien. Weitere Infos unter www.stadthalle.com, Künstler-Website: www.kriskristofferson.com.