Sehr nah am Feuer

Bushido und Fler versöhnt im Wiener Gasometer

So sieht es also aus, wenn zwei böse Jungs sich wieder lieb haben. Am Ende umarmen sich Bushido (Bild) und Fler sogar kurz. Beinahe zwei Stunden hatten sich die beiden Rapper im Club Huxleys Neue Welt in Berlin aber kaum eines Blickes gewürdigt. Ob sich die beiden inzwischen wirklich näher gekommen sind, kann man am 22. Dezember im Wiener Gasometer überprüfen, wo sie ab 20 Uhr erwartet werden.

Bushido hatte beim Auftaktkonzert die meiste Zeit das Wort, Fler beschränkte sich aufs Rappen und schwieg ansonsten. In Berlin begann am 7. Dezember die gemeinsame Tour der beiden Berliner Rap-Kollegen, die jahrelang zerstritten waren, sich in diesem Jahr versöhnt hatten und gemeinsam das Album "Carlo, Cokxxx, Nutten 2" aufgenommen haben.

Ganz allein hielten es Bushido und Fler, die in dieser Formation unter dem Pseudonym Sonny Black und Frank White auftreten, auf der Bühne wohl nicht aus. Kay One, der bei Bushidos Label "ersguterjunge" unter Vertrag steht, war als dritter Mann mit dabei. Zusammen animierten sie das zum größten Teil jugendliche Publikum, mitzurappen und die Arme in die Höhe zu strecken. Zwischen den Liedern redete Bushido über Fußball, sein fortgeschrittenes Alter (31) und über die nächsten Stationen der Tour. Erst am Ende des Konzerts nahm er Stellung zur Versöhnung mit Fler, über die er sehr froh sei.

Fler und Bushido, die beide beim Hip-Hop-Label "Aggro Berlin" unter Vertrag standen und dort groß wurden, hatten sich zerstritten, als Bushido 2004 das Label verließ. Es folgte eine Serie von gegenseitigen Beschimpfungen. Als Fler in diesem Jahr seine Zusammenarbeit mit "Aggro Berlin" beendete, kam es zur Versöhnung.

INFO: Bushido und Fler - Konzert, 22. Dezember 2009, Beginn: 20:00 Uhr, Gasometer/BA-Halle, Guglgasse 8, 1110 Wien. Weitere Informationen unter www.ba-halle.at und www.kingbushido.de bzw. http://fler.de/index.php.