Birgit Minichmayr rockt den

Birgit Minichmayr rockt den "Struwwelpeter"

Minichmayr steht singend und spielend im Zentrum der Show, die sich mit Videos, den Schauspieler-Kollegen Petra Morzé als Mutter, Michael Masula als Vater und Jacques Palminger als Theaterdirektor sowie einer Live-Combo unter Lieven Brunckhorst den grausamen Schrecknissen und Träumen einer Kindheit widmet, wie sie der deutsche Psychiater Heinrich Hoffmann 1845 in seinem ebenso berühmten wie berüchtigten Kinderbuch erzählt hat.

Hoffmann (1809-1894) hatte seine zehn Struwelpeter-Geschichten zunächst eigentlich bloß für seinen dreijährigen Sohn als Weihnachtsgeschenk (!) erdacht - doch bis heute erlebte das Buch nicht nur über 600 Auflagen, sondern auch zahllose Bearbeitungen, Übersetzungen oder Parodien. Anlässlich des 200. Geburtstags von Heinrich Hoffmann wird am Donnerstag eine Ausstellung in der Bibliothek der Universität Wien eröffnet, die einen Überblick über die Wirkungsgeschichte dieses umstrittenen Kinderbuch-Klassikers gibt. Begleitend dazu finden unter dem Titel "Das Phänomen Struwwelpeter" von 19. bis 23. Oktober täglich Veranstaltungen statt. Dabei werden u.a. der Soziologe und Kulturanthropologe Roland Girtler, die Psychoanalytikerin Sylvia Zwettler-Otte und die Kinderbuchautorin Adelheid Dahimène erwartet.

Die von der Londoner Produktionsfirma Cultural Industry mit den Tiger Lillies (Adrian Huge, Martyn Jacques und Adrian Stout) erarbeitete rabenschwarze Wanderbühnen-Version von Martyn Jacques, Julian Crouch und Phelim Mc Dermott hatte 1997 in London ihre Uraufführung und kam auf ihren anschließenden erfolgreichen Tourneen 2001 auch zu den Wiener Festwochen. Der Bodycount in dieser ins viktorianische England transformierten Inszenierung war hoch. Nun wird also die "Schauspielerin des Jahres" ("für ihren Weibsteufel") und "silberne Bärin" der Filmfestspiele Berlin (für "Alle Anderen") Birgit Minichmayr zeigen, was Kindern passiert, wenn sie ihre Suppe nicht essen wollen, ständig Daumen lutschen oder allein zu Hause bleiben und mit dem Feuer spielen. Fast möchte man sagen: Das kann nur gut gehen!

INFO: "Struwwelpeter", Rockoper, 3. Februar 2010, Beginn: 20:00 Uhr. Burgtheater, Mit Birgit Minichmayr, Regie: Stefan Pucher, Musikalische Leitung: Lieven Brunckhorst. Weitere Informationen unter http://www.burgtheater.at.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden